Mittwoch, 13. März 2013

Eva Völler - Zeitenzauber: Die magische Gondel


Autorin: Eva Völler
Titel: Zeitenzauber: Die magische Gondel
Preis: 14,99€
Seiten: 336
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus)
ISBN-10: 3833900261
ISBN-13: 978-3833900266





Sobald ich diesen Brief fertig habe, will ich ihn verstecken und beten, dass er gefunden wird. Von einem Mann aus dem hohen Norden. Falls sich das verrückt anhört, ist das leider unvermeidlich. Genauer kann ich es nicht ausdrücken. Ich werden den Brief in Wachstuch einwickeln und darauf vertrauen, dass er nicht verschimmelt. 
(S. 257)




Die 17-jährige Anna verbringt mit ihren Eltern ihre Sommerferien in Venedig. Während einem Stadtbummel fällt ihr eine rote Gondel auf. Komisch... sind denn nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna eine Bootsausstellung beobachtet, fällt sie durch einen kleinen Unfall in den Kanal. Sie wird von einem gut aussehenden jugen Mann aus dem Wasser in die rote Gondel gezogen. Kurz darauf verschwimmt vor ihr die Welt...

Sie wacht nachts splitternackt in einer Stadt auf, die nicht mehr aussieht, wie sie sie kannte. Kurz darauf wird ihr erklärt, dass sie sich im Jahre 1499 befindet. Sie weigert sich das zu glauben und tut es als Scherz ab. Bald muss sie aber erkennen, dass es keiner ist. Mit der Zeit lernt sie die Menschen aus der Vergangenheit kennen und muss feststellen, dass sie nicht die einzige Zeitreisende ist...

Aber Anna ist nicht ohne Grund in die Vergangenheit gereist, denn sie muss eine wichtige Aufgabe erfüllten...




Das Buch habe ich mir ausgesucht, weil ich gerne Zeitreiseromane lese und der Klappentext mich neugierig gemacht hat.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Ich hatte gleich das Gefühl, als würde nur mir die Geschichte erzählt werden. Der Schreibstil ist sehr locker und leicht mit einer schönen Jugensprache. Die Kapitel sind genau passend. Nicht zu lang oder zu kurz.

Ich habe viel mit dem Buch gelacht. Später wurde aus der lustigen Geschichte eine sehr, sehr spannende. Gegen Ende habe ich richtig mitgefiebert. Sie war nicht vorhersehbar, sodass ich manchmal da saß und dachte: >>WAS??<<.

Besonders erwähnenswert finde ich, dass die Autorin italienische Begriffe mit reingebracht hat, die dann erklärt wurden. Man hat gemerkt, dass sie sich näher mit Venedig und den Gepflogenheiten auseinandergesetzt hat.

Die Protagonistin Anna hat mich sehr angesprochen. Sie ist mit ihrem Aufenthalt in der Vergangenheit gereift und über sich hinausgewachsen.

Der Roman ist kein Auftakt einer Trilogie. Er ist in sich abgeschlossen, macht aber am Ende Hoffung auf mehr.  Mittlerweile ist klar, dass es einen Folgeband gibt und es sich um eine Reihe handelt. Der erste Band hat mir so sehr gefallen, dass ich bei Band 2 wieder dabei sein werde ;)




Das Buch war schön zu lesen. Es hat mich zu Beginn in seinen Bann gezogen und erst am Ende wieder losgelassen.  Ein toller Auftakt einer Zeitreise-Reihe, die ich weiter verfolgen werde. Ich kann sie jedem Zeitreisefan empfehlen, aber auch denjenigen, die einfach mal was neues lesen wollen.


Ich vergebe für das Buch 4 Punkte.






Kommentare:

  1. "Zeitenzauber" möchte ich unbedingt auch noch lesen^^ Zeitreisegeschichten sind einfach toll *.* Und das was du so schreibst, klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich liebe Zeitgeschichten *_* Ich kann es dir auf jeden Fall empfehlen ;) Ich muss sagen, ich habe noch nie einen schlechten Zeitreiseroman gelesen ;D
      Welche hast du denn schon gelesen?

      LG Jenny

      Löschen
  2. Hi!!
    Das Buch ist total genial! Ich liebe es und bin schon gespannt wie es weiter geht!!:D
    Vero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      Jaa ich will auch unbedingt weiterlesen!! ;D
      Das Buch war einfach soo fesselnd und gut... :D
      Jenny

      Löschen