Samstag, 11. Januar 2014

[Lesemarathon] Tag 2


http://www.lottasbuecher.de/2014/01/lesemarathon-tag-2.html


Soo eigentlich hätte ich gestern noch ein Update machen sollen/können, aber mein Lappi war schon aus und ich hatte überhaupt keine Lust mehr ihn anzumachen. Ich habe einfach bis um 2 Uhr nachts durchgelesen, weil mein Buch so spannend war. Dann beantworte ich die Fragen eben jetzt ;) (Keine Ahnung ob man das darf, aber ich mache es einfach mal)




Tag 1 0:00 Uhr Update


Wie fandet ihr den ersten Tag vom Lesemarathon? Was kann ich verbessern oder was war gut?

 Ich fand den ersten Tag sehr gut. Deine Fragen sind bisher echt und knifflig ;) Toll ist auch, dass man sich via Twitter Nachrichten zum Lesemarathon schicken kann und somit auch austauschen. Weiter so ;)



Tag 2 10:00 Uhr Update 

Weil es gestern so spät wurde, habe ich auch relativ lange heute geschlafen. Eigentlich wollte ich gar nicht aufstehen^^ Aber man muss ja irgendwann mal aufstehen und dann gibt es ja auch noch den Lesemarathon.  


Hosen runter! Wie viele Seiten habt ihr gestern geschafft?
Was ist euer Tagesziel?
Was wünscht ihr euch für den heutigen Lesemarathon von mir?

Ich habe leider nicht genau mitgezählt, aber so ca. 100 Seiten waren es dann doch. Dafür, dass ich relativ spät angefangen habe und dann auch noch einen Teil der Millionärswahl gesehen habe, bin ich doch zufrieden.  



14:00 Uhr Update

Mittlerweile habe ich mein erstes Buch für den Lesemarathon (Es wird keine Helden geben) beendet und weiß gar nicht, wie ich das Buch bewerten soll... Es war einerseits richtig toll und andererseits wollte ich nur, dass es endet. Das wird auf jeden Fall eine schwierige Rezi werden. Aber größtenteils würde ich es als toll bewerten. 


Welches Buch/Welche Bücher haben euch am meisten berührt? Wo musstet ihr so richtig los flennen?

Ich musste bei "Ein ganzes halbes Jahr" heulen wie ein Schlosshund. Es war einfach so traurig und die letzten 100 Seiten ging abwechselnd so: lesen, tränenabwisch, lesen, tränenabwisch, ...
Ich musste auch bei dem vierten Band der Chicagoland Vampires Reihe ein paar Tränschen vergießen. Meinen männlicher Lieblingscharakter hat die Autorin einfach sterben lassen (mittlerweile hat die Autorin es aber wieder hingebogen), aber im ersten Moment war ich so geschockt und traurig. In Band fünft hat sie mich wieder glücklich gemacht ;)

Kommentare:

  1. Das mit dem nicht aufstehen wollen, kommt mir total bekannt vor. Mir ging es heute ganz genau so. ;)
    Ich lese aber auch irgendwie lieber wenn es dunkel ist, bzw. nachts. *seufz*
    Schön, dass du auch mit dabei bist. :)
    GLG
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir am Wochenende irgendwie immer...
      Ja nachts kann ich auch viel besser lesen^^ keine Ahnung woran das liegt :D
      Bisher macht es richtig spaß mitzumachen :)

      Auch ganz liebe Grüße

      Löschen