Mittwoch, 12. März 2014

Irene Zimmermann - Casting, Chaos, Lampenfieber


Autorin: Irene Zimmermann
Titel: Casting, Chaos, Lampenfieber
Preis: 9,99€
Seiten: 192
Verlag: Planet Girl
Erscheinungstag: 14. Februar 2014
ISBN-13: 978-3522504010






Genial! Das große Casting für die Theater-AG kommt Carlotta gerade recht! Sie braucht nämlich dringend eine Typveränderung - damit Lukas sie auf keinen Fall erkennt. Auf der letzten Party hat sie sich von Kopf bis Fuß vor ihm blamiert und deshalb gehofft, ihn niemals wiederzusehen. Doch jetzt zieht er ausgerechnet in das Haus ihrer Mutter ein! Aber wenn Carlotta es richtig anstellt, verliebt Lukas sich vielleicht sogar in ihr neues Ich?
(Quelle: Verlag)




Ich hatte spontan mal wieder Lust auf ein "Freche Mädchen - Freche Bücher" - Buch und habe zufällig die Leserunde auf Lovelybooks enteckt. Als ich dann gewonnen habe, war die Freude umso größer. 

Früher habe ich die Bücher von Planet Girl sehr gerne gelesen. Mittlerweile bin ich eigentlich aus der Altersgruppe raus gewachsen und lese sie kaum noch, aber auf dieses hatte ich einfach Lust. 

Sie sind meistens nicht sehr lang, also schnell zu lesen und in ihnen geht es meistens um die Liebe. In Casting, Chaos, Lampenfieber geht es um Carlotta, aus deren Sicht auch das Buch erzählt wird. Sie ist eine sehr chaotische Protagonistin, bei der des Öfteren (eigentlich immer) etwas schief geht. So auch in diesem Band von ihr. 

Sie hat sich unsterblich in Lukas, ihren neuen Nachbarn verliebt, geht ihm aber aus dem Weg, weil sie sich vor ihm richtig blamiert hat. Das führt zu so mancher genauso peinlicher Situation. Ihre Mutter sorgt auch für ein paar solcher Situationen. Sie ist eher jung geblieben und will auch nicht "Mama" sonder Jenny von Carlotta genannt werden. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und nicht zu detailreich beschrieben. Das macht es einem noch leichter das Buch in einem Rutsch durchzulesen.




Ein "Freche Mädchen" - Buch, das mir gut gefallen hat und mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen hat. Ich kann es allen Fans dieser Bücher empfehlen, oder denen, die die alten Zeiten mal wieder aufleben lassen wollen. Es ist eigentlich Teil einer Reihe, lässt sich auch gut als Einzelband lesen (so wie ich). Mir hat dadurch nichts gefehlt.


Das Buch bekommt gute 4 Punkte. 

Danke an Irene Zimmermann und Planet Girl für das Rezensionsexemplar.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen