Donnerstag, 20. März 2014

Leipziger Buchmesse 2014 / Der Bericht / Freitag




Freitag

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, oder auch nicht^^ bin ich wieder von der Leipziger Buchmesse heil und endlich mal nicht krank (normalerweise geht ich krank auf Buchmessen, oder ich werde dort krank) zurückgekommen. Ich habe wunderschöne und zum Teil auch hektische und nervenaufreibende 3 Tage Buchmesse hinter mir.

Am Freitag habe ich mich morgens auf den Weg zu einer Freundin von mir gemacht. Sie wohnt so halber zurzeit bei einer anderen Freundin, die gleichzeitig die Fahrerin zur Messe war. Nachdem die beiden dann auch endlich mit allem fertig waren, konnten wir um kurz vor 12 losfahren. 

Zu dem Zeitpunkte dachte ich mir schon, dass ich an dem Tag die Buchmesse abhaken kann, da wir ohne Stau von Rheinland-Pfalz nach Leipzig ca. 4 Stunden brauchen. Nachdem dann doch einige Sonntagsfahrer und Menschen, die ihren Führerschein anscheinend beim Lotto gewonnen haben auf der Straße unterwegs waren, sind es doch so um die 5 - 6 Stunden Fahrt gewesen. 

Um ca. 17 Uhr kamen wir also im Hotel an... Da wir in einem Hotel ca. 30 km entfernt von Leipzig gebucht hatten (ich habe dort nicht gebucht ;)) und so 30 - 40 min nach Leipzig auf die Messe gebraucht hätten, konnte ich es mir definitiv abschreiben. Die hätten uns bestimmt nicht für 20 min rein gelassen... Es hätte sich ja auch gar nicht mehr gelohnt. 

Um kurz nach 6 haben wir dann beschlossen zur Piper-Fantasy-Nacht mit Dan Wells und Markus Heitz zu gehen, die um 7 anfangen sollte. Da das Hotel so nah war (Witz komm raus du bist umzingelt), kamen wir wegen dem Berufsverkehr und sehr logisch geschalteten Ampeln nur 30 min zu spät^^ Natürlich gab es keine Sitzplätze mehr und die Lesung war voll im Gange. 

Irgendwann hatten wir dann am Rand der Bühne Platz genommen. Dadurch hatten wir aber einen super Überblick. Ich fand es richtig blöd, dass Dan Wells begonnen hatte, konnte es aber nachvollziehen, weil glaube ich mehr Markus Heitz Fans anwesend waren. 

Die Lesung hat mich nur weiter darin bestärkt, dass ich ein Dan Wells Fan bin. Er ist authentisch, charismatisch, lustig und einfach toll. Hätte ich Partials vorher noch nicht gelesen, dann würde ich es spätestens jetzt tun ;)

Er hat über die Partials Reihe gesprochen, aber auch über seine Serienkiller Reihe. Dabei hat er verkündet, dass er eine weitere Reihe über den Serienkiller schreiben wird!! Er hat auch noch ein bisschen was privates erzählt, zum Beispiel, dass seine Schwiegermutter seine Frau gefragt hat, ob sie sich noch sicher bei ihm fühlen würde und ob sie ihr was sagen möchte (also wegen der Serienkiller Reihe).

Natürlich wurde er auch gefragt, ob seine Kinder seine Bücher lesen dürfen und ja dürfen sie. Sein Sohn hat Partials gelesen und fand es sogar gut. Seine Tochter hat vorher Ally Condies Reihe bzw. den ersten Band "Die Auswahl" gelesen und meinte danach, dass das ja ausreicht und sie die Reihe ihres Vaters nicht mehr lesen muss :D Früher hätte sie auch gesagt: Papa ich habe da eine Idee, würdest du darüber ein Buch schreiben. Mittlerweile würde sie sagen: Papa ich habe da eine Idee, kannst du die Ally Condie sagen, damit sie das Buch schreibt? :D 

Leider hatte mein Handy den Geist (naja zum Glück eher den Saft) aufgegeben, sodass ich keine Bilder von der Lesung machen konnte :/ -.- Aber ich habe zwei tolle Autogramme bekommen, die einen Ehrenplatz in meinem Lesezimmer! (ja, ihr lest richtig. Ich werde am Wochenende beginnen das alte Zimmer von meiner Schwester (die grade auszieht) in ein Lesezimmer zu verwandeln.) bekommen. 

Eigentlich wollte ich Fragmente signieren lassen, das ich beim Verlag angefragt hatte, aber leider (waaaa :'( ) kam es zu spät an (am Samstag -.-) und daher musste ich zu einem Plakat greifen. In der Not wird man einfallsreich und nicht wählerisch :D Der erste Band wandert grade über eine Gruppe in Lovelybooks und konnte daher auch nicht signiert werden -.- Das Leben ist schon scheiße...^^

Immerhin habe ich in echt schlechtem Englisch (normalerweise stammel ich nicht halbe Sätze in Englisch und Deutsch vor mich hin, aber mein Hirn war in dem Moment einfach leer gefegt^^) fragen können, ob Dan Wells nächstes Jahr wieder auf der Messe sein wird. Er hat gemeint, dass er es mal plant und vorhat, aber nicht mit Sicherheit sagen kann. Nach Frankfurt zu fragen, habe ich irgendwie vergessen -.-

Bisher habe ich noch nichts von Markus Heitz gelesen (ich bin nicht so der Fan von Orks, Zwergen, etc..), aber er ist sehr sympathisch und ist auf jeden Fall sehr gut rüber gekommen. Ich denke zwar, dass ich erst mal trotzdem nichts von ihm lesen werde, aber wer weiß, was die Zeit bringt. 

Alles in Allem war es trotzdem ein erster guter "Messe"-Tag und ich bin nur noch todmüde ins Bett gefallen. 






Das war der Bericht vom ersten Tag. Mann habe ich viel geschrieben... Ich hätte damit gerechnet, dass ich kaum was zusammen kriege und nur Bilder beisteuer. (Die vielen Bilder kommen dann für Samstag und Sonntag ;)) 


Liebe Grüße
eure


Kommentare:

  1. Ach, wie gern wäre ich auch mit auf der Messe gewesen. *heul*
    Ich hoffe, es klappt endlich in Frankfurt. Muss doch mal irgendwie zu schaffen sein. ;)
    Ein schöner Bericht! Ich bin ja schon ein bisschen neidisch. ;)
    Hab einen schönen Tag.
    GLG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warst du schon mal auf einer Buchmesse? Wenn es mit Frankfurt klappt (ich drücke dir ganz fest die Daumen ;)) könnten wir uns ja mal treffen. Nadine ist bestimmt auch gleich mit dabei ;)
      Ich war letztes Jahr auch neidisch auf die ganzes Blogger die auf die Leipziger Buchmesse gegangen sind. Dieses Jahr wollte ich deswegen unbedingt auch mal dort hin gehen. Aber Frankfurt gefällt mir viel besser ;)

      Ganz liebe Grüße <3

      Löschen