Sonntag, 9. März 2014

Mina Hepsen - Flammenblut: Im Zeichen des Schicksals


Autorin: Mina Hepsen
Titel: Flammenblut: Im Zeichen des Schicksals
Preis: 9,99€
Seiten: 416
Verlag: Goldmann
Erscheinungstag: 20. Januar 2014
ISBN-13: 978-3442479818
Teil einer Reihe: Band 1




Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …
(Quelle: Verlag)





Nachdem ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe, stand für mich fest, dass ich das Buch irgendwann einfach lesen muss. Als es dann bei mir Zuhause ankam, konnte ich nicht anders, als mich sofort drauf zu stürzen und mit dem Lesen anzufangen. 

Leider war der Einstieg für mich doch nicht so leicht wie gedacht. Ich habe fast 1/3 des Buchs gebraucht, um mich zurecht zu finden und zu wissen, um was es denn eigentlich in dem Buch geht. Denn der Klappentext gibt gleichzeitig viele und doch wenige Informationen. 

Nachdem dem etwas holprigen Beginn, konnte das Buch doch noch durch seine außergewöhnliche Idee begeistern. Celine hat nämlich nicht nur die Besonderheit Tarotkarten zu legen und Visionen zu bekommen, sondern macht seit Jahren jagt auf Dschinns. Über Dschinns habe ich bisher noch in keinem Buch etwas gelesen und konnte mich deshalb sehr gut von der Umsetzung berieseln lassen. 

Die Autorin hat die Umsetzung ihrer ungewöhnlichen Idee sehr gut gemeistert. Es war alles gut durchdacht, logisch und verständlich. Zum Beispiel gibt es bestimmte Rituale und Vorgehensweisen, die beachtet werden müssen, um einen Dschinn zu töten. 

Den Schreibstil fand ich zu Beginn etwas langatmig, was sich aber zum Glück beim Lesen wieder gelegt hat. Danach war das Buch flüssig zu lesen. Es wird aus der Sicht von Celine erzählt und durch verschiedene Rückblenden bekommt man einen besseren Überblick über ihre Vergangenheit und was sie erlebt hat. 

Mit Celine bin ich auch am Anfang nicht so sonderlich warm geworden. Zwischendurch dachte ich sogar: Hoffentlich wird das noch! Aber es wurde dann doch noch was zwischen Celine und mir. Sie ist Stück für Stück weiter aufgetaut und hat mich näher an sie ran gelassen. Sie kommt eigentlich sehr taff, selbständig und schlagfertig rüber. Durch die Rückblenden stellt man fest, dass das nicht immer so war und wie ihr Leben bisher verlaufen ist. 

Schön fand ich auch, dass im Buch die Tarotkarten zu Beginn jeden Kapitels optisch hervorgehoben werden. Das gibt dem Buch noch eine besondere Note. Wegen dem doch eher offenen Ende gehe ich mal davon aus, dass es eine Fortsetzung geben wird, die ich bestimmt lesen werde.




Während des Lesens habe ich begeistert mit Celine mitgerätselt und mitgefiebert. So manch eine Wendung konnte ich mir schon ziemlich sicher denken und erraten. Wieder andere konnten mich dagegen absolut schocken. Nach dem holprigen Start konnte das Buch noch die Kurve kratzen und am Ende sogar begeistern. Ich kann es jedem Fantasy-Fan empfehlen, den eine neue Idee interessiert. 


Das Buch bekommt  wegen des schwierigen Starts knappe 4 Punkte.

Danke an Goldmann für das Rezensionsexemplars.




Band 1: Flammenblut: Im Zeichen des Schicksals
Band 2: ?

Kommentare:

  1. Tolle Rezi !! :)
    Das Buch klingt so, als könnte es mir gefallen.

    Übrgens, ich hab dich getaggt!

    http://ninas-buecherwelt.blogspot.de/2014/03/tag-liebster-award.html

    Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst! :D

    LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ich werde bei dir mal vorbeisehen und danke fürs taggen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Fand den Start auch bisschen holprig, aber ansonsten gute Geschichte. Mal mit etwas anderen Wesen :)
    Schön geschrieben. :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Stimmt, nicht immer nur Vampir, New Adulut und Dystopie.. sondern was ganz neues... Jetzt kommen die Dschinns ;D

      Löschen
  3. Ah ich bin immer noch unentschlossen, ob ich das Buch lesen soll :/ Trotzdem eine schöne Rezi! :)

    Hab Neuigkeiten für dich:
    Fischer wird unter dem Titel Selection Storys - Liebe oder Pflicht die Novellen zur Serie von Kiera Cass veröffentlichen ;)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich war auch erst unentschlossen, ob ich es lesen will, aber dann war es doch eine Spontanentscheidung ;D

      Echt? Wuhu danke für die Neuigkeit ;) Dann kann ich es ja doch noch lesen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich hab jetzt viele positive Meinungen gelesen und irgendwie reizt mich das Thema.. Ich glaube ich werde es doch lesen :D

      Bitte schön! :) Bin auch nur durch Zufall auf die Info gestoßen und musste sofort an dich denken ;)
      Werde nächste Woche mit "The Elite" anfangen, weil ich Ende Mai meine KMK Englisch Zertifikat Prüfung absolvieren muss und wir im Moment kein Englisch in der Schule haben, weil die Lehrerin krank ist. So bekomme ich zumindest ein wenig Englisch zu sehen :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    3. Erst mal auf die lange, lange Wuli setzen ;D

      Oh ich bin mal gespannt, wie du es finden wirst ;D du kannst aber jederzeit gerne mit mir meckern ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. Ich hatte bisher noch keinen Grund mit dir zu meckern! Obwohl ich bei Riley 1 und 2 und Kylie1 ja schon fast davor war, aber die Reihen insgesamt waren fantastisch :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen