Freitag, 23. Mai 2014

Colleen Hoover - Weil ich Will liebe


Autorin: Colleen Hoover
Titel: Weil ich Will liebe
Preis: 9,95€
Seiten: 368
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Erscheinungstag: 01. Mai 2014
ISBN-13: 978-3423715843
Teil einer Reihe: 2/3





Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.
(Quelle: Verlag)




Eigentlich läuft alles zwischen Will und Layken perfekt. Sie können endlich offiziell zusammen sein, kümmern sich gut um ihre Brüder (zumindest meistens) und versuchen ein gemeinsames Leben zu meistern. Doch schon schleicht sich die nächste graue Wolke an den Happy-End-Himmel...

Nach dem tollen, phänomenal phantastischen Ende des ersten Bandes war für mich die Geschichte der beiden Turteltauben eigentlich abgeschlossen. Als ich dann erfahren habe, dass es sogar eine Trilogie werden soll und der zweite Band ins Deutsche übersetzt wird, stand für mich fest, dass ich auf jeden Fall weiterlesen werde. 

Vor dem Lesen hatte ich Zweifel daran, ob ich mir mit dem Folgeband das gute Ende von Band 1 versauen werde. Nach den ersten begeisterten Rezensionen wusste ich, dass meine Zweifel unbegründet sind und mir das Buch sicherlich gefallen wird. 

Das Cover des zweiten Bands passt optisch sehr gut zu dem ersten - außer dem Kreis/Aufkleber mit der Aussage "Die große Liebesgeschichte von Will & Layken" sieht es wunderschön aus. Der "Aufkleber" zerstört meiner Meinung nach das sonst so wundervoll aussehende Cover. Den hätte man eher weglassen, oder auf der Rückseite anbringen können (wenn er schon nicht zu entfernen lässt). 




Der Schreibstil der Autorin ist super flüssig und in einer angenehmen Jugendsprache gehalten. Nach Weil ich Layken liebe gehörte sie schon zu meinen Lieblingsautorinnen und nach dem Folgeband hat sich dies noch stärker verfestigt. Dieses Mal wird das Buch aus der Sicht von Will erzählt, was mir super gefallen hat. Endlich lernt man mal seine Gedanken kennen und weiß aus erster Hand, was er fühlt und empfindet. 

Layken und Will waren zu Beginn des Buchs sehr kitschig und klischeehaft. Sie turteln sehr oft rum und alles läuft perfekt.  Die Brüder der Beiden verstehen sich super und sind schon fast selbst wie Brüder. Doch ihr Glück gerät in Gefahr, als Wills Ex-Freundin Vaughn  plötzlich in einem seiner Kurse erscheint und ihr schöne Augen macht. Will möchte nichts aufbauschen und Layken nicht unnötig beunruhigen, also verschweigt er Vaughns erscheinen, was sich als ein riesengroßer Fehler entpuppt. 

Layken war mir zwar etwas zu anhänglich, aber unter frisch Verliebten drücke ich gerne mal ein Auge zu. Was mich aber viel mehr genervt hat, war ihre sture und kindische Art, nachdem sie die Situation missverstanden hat. Sie lässt Will nicht mehr in ihre Nähe und möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben. So schlimm war die Situation dann auch nicht und ich fände es auch nicht toll, wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre, aber dann sollte man der Person wenigstens die Chance geben sich zu erklären. Ansonsten hat sie mir wieder gut gefallen und ihr Verhalten hat das ganze Buch auch eine Spur realistischer gemacht. Frauen können schon ihre zickigen und stolzen Seiten/Zeiten haben. 

Will fand ich sehr, sehr süß und hach... er ist der Traum jeder Frau. Er hat einen Fehler gemacht und kämpft danach umso mehr um seine große Liebe Layken. Ich habe an ihm nichts zu meckern und bin absolut zufrieden mit ihm und seiner Entwicklung im zweiten Band. 




Der zweiten Band konnte mich wieder überzeugen und mit seinen liebevollen Charakteren brillieren. Ich habe ihn ab der ersten Minute geliebt und wollte ihn einerseits ganz schnell durchsuchten, aber auch andererseits langsam lesen und genießen. Ich kann ihn allen begeisterten Lesern des ersten Bands empfehlen. Er ist ein kleines bisschen schwächer als Band 1, aber trotzdem ein Must-Read für mich. Über Laykens zickiges Verhalten habe ich mich zwar ein bisschen aufgeregt, aber ich hätte es auch komisch empfunden, wenn sie sofort wieder alles vergeben und vergessen hätte. Deswegen übersehe ich das gerne mal ;) Jetzt hoffe ich auf eine Übersetzung des dritten Bands.


Das Buch bekommt 5 Punkte von mir.

Danke an dtv für das Rezensionsexemplar.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen