Sonntag, 25. Mai 2014

Dan Wells - Fragmente


Autorin: Dan Wells
Titel: Fragmente
Preis: 19,99€
Seiten: 576
Verlag: ivi
Erscheinungstag: 10. März 2014
ISBN-13: 978-3492702836
Teil einer Reihe: Band 2






In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet - besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen - Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat - und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat ...
(Quelle: Verlag)




Im ersten Band der Paritals-Trilogie fand Kira heraus, dass sie ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt. Sie ist nicht die, für die sie sich immer gehalten hat. Ihre Kindheit ist eine einzige Lüge. Deshalb macht sie sich auf den Weg durch den nordamerikanischen Kontinent auf der Suche nach Antworten über sich selbst. 

Von dem Auftakt der Reihe war ich geradezu gefesselt und begeistert, sodass ich den Erscheinungstermin von Fragmente gar nicht mehr erwarten konnte und es nur noch sofort haben und verschlingen wollte. Die ersten nicht soo begeisterten Rezensionen haben dann die Ernüchterung gebracht. Es schien nicht mehr mit dem ersten Band mithalten zu können. Leider muss auch ich das bestätigen. 

Der Schreibstil des Autors ist sehr detailreich, ausführlich, aber auch flüssig gehalten. Dazu kam dann eine sehr, sehr genaue Beschreibung über die Umgebung auf der Reise durch Nordamerika. Durch die Rezensionen von anderen Bloggern war ich darauf schon vorbereitet und habe meine Erwartungen runtergeschraubt, aber das hat trotzdem nicht viel geholfen. 

Von ca. 600 Seiten waren gerade mal ca. 150 richtig interessant und fesselnd. Es waren definitiv zu viele Beschreibungen. Normalerweise sind Beschreibungen für mich sehr wichtig, da man sich so ein gutes eigenes Bild im Kopf erschaffen und seinen Vorstellungen freien Lauf lassen kann. Dabei sollten die Autoren aber beachten, dass zu viele mit der Zeit nur langweilig werden und der Leser abschaltet - zumindest ich. Ich hatte das Gefühl, über jeden Stein über den Kira laufen musste Bescheid zu wissen und das ging sogar so weit, dass ich die Seiten gezählt habe, bis das Buch endlich zu Ende ist und ich erlöst werde. 

Ein bisschen interessanter wurde es dadurch, dass das Buch aus verschiedenen Sichten erzählt wird, wobei Kira den Hauptpart übernimmt. Zwischendurch übernehmen das Haro, Marcus und Samm das Steuer. 

Kira hat mir zu Beginn des Buches noch gefallen, weil sie schlagfertig, selbstsicher und charakterstark ist. Sie kämpft für das was sie will und setzt dabei und jeden Preis ihren Willen durch. Das stößt bei Heron, einer Parital, die Kira auf ihrer Reise begleitet, auf sehr großen Missfallen. Was wiederum zu hitzigen Situationen zwischen den Beiden führt, die Samm dann schlichten darf.

Samm mochte ich schon im ersten Band sehr. Er ist zwar ein Parital, und versteht die Menschen nicht recht und kann auch nicht viel mit ihnen anfangen, aber dies ändert sich in Fragmente. Der Leser merkt auch, vor allem durch die Abschnitte aus Samms Sicht, dass er Gefühle für Kira entwickelt hat. Diesen muss er sich aber noch stellen, und endlich mal einen Annäherungsversuch zwischen Kira und ihm unternehmen. 

Die letzten 50 Seiten hatten dann den erhofften Umschwung. Es wurde spannender und vor allem ging die Geschichte rasant vorwärts. Leider kam das nur etwas zu spät. Im Endeffekt war das Buch nur ganz in Ordnung und nicht mehr oder weniger. Lediglich das doch spannende Ende mit dem fiesen Cliffhanger konnte noch den dritten Punkt sichern. 




Was am Anfang gut begonnen hatte, endete auch sehr spannend. Leider war der Teil dazwischen nicht spannend oder fesselnd. Es waren zu viele Beschreibungen und die Geschichte tröpfelte nur so vor sich hin. Ich werde trotzdem noch den finalen Band lesen, weil ich erfahren möchte, ob Kira es schafft die Menschen und die Paritals zu retten. 

Das Buch bekommt von mir nur 3 Punkte.

Danke an IVI für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Partials
Band 2: Fragmente
Band 3: ?

Kommentare:

  1. Ach sehr schade! Du warst ja so begeistert von dem ersten Band und dann ist es immer richtig sch.. wenn der zweite Band dann nicht mehr mithalten kann!

    Bei mir war das ja zum Beispiel bei der Trilogie von Ally Condie (Die Auswahl) so. Da ärgert man sich umso mehr!

    Wirst du den dritten Band noch lesen?

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja -.- Ich hatte mit einem phänomenalen Buch gerechnet, aber nach den ersten Rezis wusste ich ja schon, was da auf mich zukommt. Ich hasse das auch. Da muss dann der Abschluss immer dran glauben und alles noch mal rausreißen.

      Die Trilogie von Ally Condie habe ich nach dem ersten Band abgebrochen :D Den zweiten Band hatte ich angefangen, aber nach 30 Seiten hatte ich überhaupt keine Lust mehr auf das Buch. Ich wäre in der Mitte des ersten Bands fast eingeschlafen.. Das konnte mich irgendwie gar nicht fesselnd. Echt schade, da es so vielversprechend war.

      Ich werde ihn noch lesen, aber ich erwarte einfach nicht mehr viel :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich hab 'Fragmente' auch nur vier Punkte gegeben da er im Vergleich zum ersten wirklich abgenommen hat. Eigentlich ziemlich schade :/
    Bei Band 3 warte ich aber zuerst einmal ein paar Rezensionen ab bevor ich mir das Reihenende hole, aber leider ist der Erscheinungstermin ja noch unbekannt.


    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es jammerschade :/ Der erste Band war soooooo toll und dann das... Ich bin richtig enttäuscht und hoffe, dass der Abschluss weider Aufschwung hat.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Und dank des fiesn Cliffhangers am Ende darf man nun wieder ganz lange warten bis man erlöst wird :)!
    Sehr schöne Rezi, und ja ich fand es manchmal auch etwas anstrengend und sehr detailgetreu, teilweise hat es mich an Herr der Ringe erinnert, da wurde ja auch alles sehr genau beschrieben.
    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Stimmt und bis das Ende erscheint, vergesse ich nochmal die Hälfte, wie es vom ersten zum zweiten Band war.
      Danke :) Das mit Herr der Ringe habe ich auch schon öfter gehört und bestätigt mich darin, dass ich die Trilogie niemals lesen werde :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Muss dir leider zustimmen, im zweiten Band hat Dan Wells einfach viel zu viel Tempo rausgenommen. Da ständige Rumgeirre, zu viele Beschreibungen und zu wenig echte Action :-/ Band 2 subt schon seit es erschienen ist auf Englisch, ich hoffe sehr, dass es wieder so gut wird wie der Auftakt.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich ja, warum es so bergab ging. Es hatte sooo gut mit dem ersten Band begonnen. Echt schade :( Ich hoffe jetzt auf einen starken und besonders spannenden dritten Band :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen