Sonntag, 11. Mai 2014

Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen


Autorin: Joanne K. Rowling
Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Preis: 15,90€
Seiten: 335
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: Juli 1998
ISBN-13: 978-3551551672
Teil einer Reihe: Band 1





Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.
(Quelle: Verlag)




Harry glaubt eigentlich ein ganz normaler Junge zu sein. Er wächst bis zu seinem elften Geburtstag bei seinem Onkel, seiner Tante und dessen Sohn Dudley auf, weil seine Eltern gestorben sind, als er noch ein Baby war. Aber dann ändert sich durch einen Brief alles...

Harry Potter habe ich eigentlich noch nie gelesen. Ich weiß: Schande über mein Haupt und bitte erschlagt mich nicht ;D. Ich hatte den ersten Band, den dritten und den fünften einmal angefangen zu lesen. Nach den ersten paar Seiten zweigte sich aber immer Desinteresse und ich habe angefangen mich zu langweilen. Ich muss dazusagen, dass das vor meiner Zeit als Bookaholic war, die erst viel später begonnen hat. 

Durch eine Challengeaufgabe und das Ziel endlich mal dieses Buch gelesen zu haben, begann auch ich endlich mit dem ersten Band. Die ersten paar Seiten waren für mich noch ungewohnt, weil ich sofort gemerkt habe, dass das Buch "schon älter" ist - einfach das Gefühl, dass das Buch vor ca. 20 Jahren geschrieben wurde. 

Nach den ersten Kapiteln hat sich dieses Gefühl gelegt und ich hatte mich an den Schreibstil gewöhnt. Ich glaube auch, dass das einer der Gründe war, warum ich das Buch nie gelesen hatte. Der Anreiz hatte gefehlt in das Buch reinkommen und beenden zu wollen. Das Buch wird aus der Perspektive von Harry erzählt, wobei das erste Kapitel teilweise von seinem Onkel und Albus Dumbledore übernommen wird. 

Kurz vor seinem elften Geburtstag wird man von der Autorin in das Geschehen hineingeworfen. Man lernt Harry und seine Familie näher kennen. Dabei muss man leider feststellen, dass Harry gar nicht als Familienmitglied angesehen wird und eher ein aufgedrücktes Balg für sie darstellt. Dudley - Harrys Cousin - dagegen bekommt die volle Aufmerksamkeit und muss nur mal die Unterlippe runterziehen und traurig schauen, damit er alles bekommt was er will. So auch an seinem Geburtstag. Es gibt zwei Geschenke zu wenig und schon fahren sie in den Zoo um noch die fehlenden Zwei zu kaufen. 

Bei diesem Ausflug merkt man das erste Mal, dass Harry womöglich nicht ein "ganz normaler" Junge ist. Die Bestätigung bekommt der Leser an seinem elften Geburtstag, als er von dem Wildhüter von Hogwarts - Hagrid aufgesucht wird. Dieser teilt ihm mit, dass er in Hogwarts aufgenommen ist und ein Zauberer sein soll. 

Harry ist erst mal geschockt, versteht gar nichts mehr und hält es für eine Verwechslung. Doch nach und nach glaubt er Hagrid und besucht Hogwarts. Auf dem Weg dorthin lernt er seinen besten Freund Ron und die Streberin Hermine kennen. Mit den beiden verbindet er nach und nach eine dicke Freundschaft, die selbst die größten Schwierigkeiten übersteht. 

Natürlich gab es auch noch kleine Änderungen zu dem Film, den ich zuerst gesehen habe. Diese haben mir nach kurzer Zeit der Verwirrung aber auch sehr gut gefallen. Ich hatte auch nicht erwartet, dass beides eins zu eins übereinstimmen würde. 

Desweiteren lernt der Leser Harrys größten Widersacher Malfoy kennen, der Harry bei jeder Gelegenheit eins auswischen will. Die Autorin hat aber noch mehr authentische und liebevolle Charaktere geschaffen. Da wären noch der Hauslehrer von Slytherin - Snape, der Harry seit Beginn zu hassen scheint. Er scheint auch nicht ganz koscher zu sein, weswegen Harry und seine Freunde ihn genauer beobachten. Die Hauslehrerin von Gryffindor - Mrs. McGonagall, die ich seit Anfang des Buches gern hatte und den tollpatschigen Klassenkameraden des Dreiergespanns - Neville. 



Das Buch hat mir doch überraschenderweise sehr gut gefallen. Nach den ersten paar Seiten hatte ich schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aufgrund des gewöhnungsbedürftigen Schreibstils. Dies hat sich zum Glück sehr schnell wieder gelegt und danach Stand dem Lesevergnügen nichts mehr im Wege. Die liebevoll ausgearbeiteten Haupt- sowie Nebencharaktere haben einem die Lesestunden auch noch versüßt. Ich kann allen, die das Buch noch nicht gelesen haben, empfehlen es wie ich noch nachzuholen. Ich werde die anderen sechs Bände mit der Zeit auch noch nachholen.


Das Buch bekommt die vollen 5 Punkte. 




Kommentare:

  1. Hallo,

    keine Sorge - du bist nicht die Einzige! Ich habe den ersten Band auch das erste Mal vor etwa einem Monat gelesen. Mir hat er auch ziemlich gut gefallen. Mir ist nur der Einstieg etwas schwer gefallen, weil ich die ganze Zeit die Bilder des Films im Kopf hatte, aber das hatte sich nach ein paar Seiten auch gelegt gehabt. (:
    Allerdings sind die Bücher für mich trotzdem eher was für Zwischendurch - vielleicht gerade dadurch, dass man die Filme schon kennt und die Bücher ja eigentlich "Kinderbücher" sind.
    Ich bin einfach mal auf die weiteren Teile gespannt. (:

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Juhu, ich bin nicht die Einzige ;) Ich hatte auch sehr lange und eigentlich bis zum Ende auch die Bilder vom Film im Kopf. Aber das fand ich jetzt nicht so störend. Es war nur irritierend, wenn dann das Buch leicht oder stärker vom Film abweicht. Ich werde mir mit den anderen Büchern auch erst mal Zeit lassen. So nach und nach werde ich die Reihe dann abbauen und genießen. Ich will nicht durchhetzen müssen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hihi süüüüß. =))
    Alle 7 Harry Potter Bände waren meine Kindheit.
    Schön, dass dir shconmal der 1. gefällt. Schnell noch die anderen lesen. Mein liebster sind 4 und 5. :)
    LG, Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der fünfte ist ja grade der fetteste :D Ich will die Bücher genießen und werde sie mir gut dosieren und mit damit Zeit lassen ;) Ich habe jetzt auch kein Suchtgefühl, weil ich die Filme ja kenne. Aber "bald" werde ich weiter lesen. Als Kind konnte ich mit Büchern gar nichts anfangen. Jetzt habe ich ein Zimmer voll damit :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Wiiie süüüüß! Harry POtter habe ich zum ersten Mal gelesen als ich in der esrten KLasse war. Eine Seite liest Mama mir vor und eine Seite ese ich XD Ich habe die Bücher geliebt und so viele tolle Erinnerungen daran. Als der fünfte Band herauskam waren wir genau an dem Tag auf dem Weg in den Urlaub und keine Eltern mussten um Punkt 9 Uhr von der AUtobahn abfahren und in irgendeinem bayrischen Kaff in den nächsten Buchladen und das Buch kaufen XD hihihihi was für erinnerungen!
    Ganz viel Spaß mit den nächsten Büchern. Meine Lieblinge waren immer Band 1, 3 und 4.
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den ersten Film mit ich glaube 4 oder 5 gesehen (Zählt das? :D) Das hat meine Mama glaube ich nicht gemacht - oder ich erinnere mich nicht mehr^^ Ich musste grade darüber lachen, dass deine Eltern zum nächsten Buchladen fahren mussten :D Aber heute würde ich das meinen auch zumuten, wenn ich noch nicht fahren könnte und wir in den Urlaub unterwegs wären ;) Ich kann mich noch gut um den Hype des letzten Bands erinnern. Überall in den Nachrichten hat man die Menschen gesehen, die alle Buchhandlungen gestürmt haben ;D Danke :) Ich werde alle genießen und bloß nicht hetzen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ach ich liebe Harry Potter und freue mich total, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat, wie mir. Ich weiß noch, wie die Harry Potter Manie bei mir ausgebrochen ist. Erst habe ich mich über die ganzen Leute lustig gemacht, die schon vor Ladeneröffnung vor der Buchhandlung gestanden haben, um en Exemplar zu ergattern, doch dann habe ich mir den ersten Teil von einer Arbeitskollegin ausgeliehen, es an einem Tag durchgelesen und schon war ich infiziert. Letztendlich habe ich mir auch den ersten Teil selbst gekauft und habe bei den Neuerscheinungen um zwölf Uhr nachts selbst vorm Laden gestanden, weil unsere Buchhandlung extra wegen Potter geöffnet hat. Tja, da wurde ich also selbst zu einem solchen Menschen, die ich früher ausgelacht habe. ;)
    GLG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch über die lustig gemacht, die die Buchläden gestürmt haben. Da war ich noch eine Nicht-Leserin (Null, komma null :D) und konnte den Hype gar nicht nachvollziehen. Aber jetzt als Büchersüchtige ist es für mich verständlich.

      Ganz liebe Grüße :)

      Löschen
  5. HARRY FOREVER. (Punkt)

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss man glaube ich nicht mehr sagen ;D

      Liebe Grüße

      Löschen