Donnerstag, 22. Mai 2014

Samantha Young - Flammenmädchen


Autorin: Samantha Young
Titel: Flammenmädchen
Preis: 10,99€
Seiten: 368
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungstag: 10. April 2014
ISBN-13: 978-3956490071
Teil einer Reihe: Band 1






Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem bestem Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount Qaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich steckt sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Bodyguard Jai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten jungen Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr – und ihren neuen Kräften?
(Quelle: Verlag)




Als ich von Flammenmädchen gehört habe, stand für mich sofort fest, dass ich das Buch lesen möchte. Der Klappentext hat mich angesprochen und es klang ganz nach meinem Geschmack. Die Idee mit dem Fantasyanteil und besonders das Thema "Dschinns" in das Buch einzubauen hat mich zum größten Teil so  neugierig gemacht. 

Von Samantha Young habe ich selbst noch kein Buch gelesen, aber die vielen positiven Rezensionen über ihre anderen Bücher haben mich dann doch auch neugierig gemacht. Dublin Street habe ich von ihr noch auf meinem SuB liegen und werde dies im Sommer noch versuchen zu lesen. 

Der Schreibstil von Frau Young ist sehr angenehm und macht einem den Einstieg in das Buch leichter. Er ist auch sehr flüssig gehalten, sodass die Seiten und das Buch ruck zuck ausgelesen waren. Einerseits war ich durch das Thema Dschinns neugierig, aber andererseits war ich auch skeptisch, wie die Autorin es in dem Buch umgesetzt hat. 

Insgesamt war ich mit der Umsetzung des Themas zufrieden und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Es gibt  auch nicht Dschinn-Bücher an jeder Ecke (zumindest meines Wissens) und deswegen auch noch keine großen Klischees, wie zum Beispiel bei den Vampiren. Genau das hat mich an dem Buch so begeistert. Das Thema war für mich (außer einer Ausnahme) jungfräulich und hat mir dadurch Spaß gemacht mich vollkommen auf das Buch einzulassen. 

Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Ari, der weiblichen Protagonistin erzählt. Ein paar Abschnitte/Kapitel werden aber aus der Sicht von Jai, Charlie und dem Red King übernommen. Diese Abschnitte fand ich sehr gut durchdacht und umgesetzt, da der Leser so einen guten Gesamtüberblick über die Geschehnisse im Buch bekommt. 

Ari fällt mir schwerer zu beschrieben. Sie ist eine starke Charakterin, die zumindest nach außen so  rüberkommen möchte. Insgeheim ist sie aber nicht so stark und sehnt sich zum einen nach der Liebe ihrer Mutter, die sie leider nie kennen gelernt hat und zum anderen will sie ihre Freundschaft zu Charlie wieder haben. Ich dachte mir zu Beginn des Buches sehr oft, dass sie schon viel zu lange nach der Aufmerksamkeit von Charlie sehnt und geradezu danach bettelt. 

Jai fand ich von Anfang an faszinierend und weil ich das Bad Boy Klischee einfach liebe (aber bitte in Maßen) war ich hin und weg. Ich habe zwar die meiste Zeit gerätselt, welche Absichten er hat und wie sich die ganze Situation noch entwickeln wird.




Der Auftakt der Dschinn-Reihe konnte überzeugen und begeistern. Am Anfang war ich noch über die Umsetzung skeptisch, aber nach ein paar Kapiteln haben sich meine Sorgen gelegt. Zum Must-Read hat mir zwar noch das Gewisse etwas gefehlt, aber der erste Band der Reihe ist ein guter Start, der trotzdem Lesevergnügen bereitet hat. Der Folgeband wird schon von mir ersehnt, weil ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht. 


Das Buch bekommt von mir gute 4 Punkte. 

Danke an Mira Taschenbuch und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar. 




Band 3: ?

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension! Das BUch möchte ich auch noch auf jeden Fall lesen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich denke es könnte dir gefallen ;)
      Viel Spaß beim lesen (irgendwann :))

      Löschen
  2. Hey =)
    Sehr schöne Rezi. Das Buch hat einfach ein paar Schwächen :-P. Diese ständige Ich-muss-Charlie-vor-sich-selbst-retten ging mir echt auf die Nerven! Aber die Bösewichte haben mir gut gefallen. Ein guter Grund weiterzulesen ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Danke :) Ja das ging mir auch auf die Nerven :D Für mich ist Jai ein Grund weiterzulesen und weil ich wissen will, was die Bösewichte noch so planen^^

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Samantha Young ist für mich ein absolutes Muss, also wird auch dieses Buch wohl bald bei mir im Regal landen :) danke für die Rezi!

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen^^ Ich werde auch noch andere Bücher von ihr lesen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich bin verliebt in dieses Buch. Hab es als Monatshighlight auserkoren und meine Rezi ähnelt einer Liebeserklärung. Der zweite Band erscheint auch noch dieses Jahr und die restlichen hoffentlich auch bald hintereinander. :D

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den zweiten Band werde ich auch auf jeden Fall lesen (am liebsten sofort :D). Es sind ja schon glaube ich vier englische Bücher davon erschienen - oder erscheinen noch. Ich hoffe, dass sie die Reihe dann auch zu Ende übersetzen und nicht wie bei anderen einfach aufhören :/

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Eine wirklich tolle Rezension.
    Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich eine neue Reihe beginnen möchte und das Thema was für mich ist.
    Es klingt jedenfalls nach etwas neuem.
    Danke für die Rezension dazu.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Am Anfang war ich auch skeptisch, aber das Buch konnte letztendlich doch überzeugen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Also für mich war es mal was neues und ungewohntes.

      Liebe Grüße

      Löschen