Dienstag, 23. Juni 2015

[Gemeinsam Lesen] #25


Im neuen Jahr möchte auch ich wieder mehr an Aktionen teilnehmen. Eine davon ist Gemeinsam Lesen immer dienstags.

Die Aktion wird durch Weltenwanderer und Schlunzenbücher abwechselnd gehostet. 




*Klick*



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade While It Lasts: Cage & Eva von Abbi Glines und bin aktuell auf Seite 36.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Den Großteil dieser Zeit war Becca auf dem College gewesen, weshalb es nicht weiter schwer für mich gewesen war, mich zurückzuziehen.



3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Noch bin ich nicht besonders weit im Buch vorangekommen, aber da ich schon sehr viele Bücher der Autorin gelesen habe, gehe ich schon mal davon aus, dass das Buch bombastisch wird. Cage kenne ich aus dem zweiten Band und er scheint ein interessanter Charakter zu sein. Eva lernt man neu kennen und das was ich bisher gelesen von ihr gelesen habe, klingt sehr vielversprechend. Die Meinungen über das Buch sind auch sehr positiv, weshalb ich mich sehr darauf freue weiter zu lesen.



4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DVD an? Und wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?

Ich sehe mir auch gerne Buchverfilmungen im Kino an und wenn mir diese gefallen, wandern sie auch als DVD in meine Sammlung. Besonders gut haben mir die Panem Verfilmungen gefallen. Dagegen konnte ich mit der Verfilmung des Nicholas Sparks Romans Kein Ort ohne dich überhaupt nichts anfangen. Ich hatte das Buch noch sehr frisch im Kopf, als ich den Film im Kino ansah und dementsprechend ist mir jede Änderung aufgefallen -  und das waren nicht gerade wenige. Ich habe mich ständig dabei erwischt, wie ich zu meinen Kinobegleitern sagte: Das ist so niemals passiert. Das stimmt aber nicht zum Buch. Wie kann ein Film so weit von der Romanvorlage abweichen? Da hätte man den Film auch nicht als Buchverfilmung anpreisen müssen. Das Einzige das stimmte, waren die Namen der Hauptcharaktere...




Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hallo Jenny, :)
    "Die Tribute von Panem" ist eine echt tolle Buchverfilmung. :)
    Schade, dass dir "Kein Ort ohne dich" nicht gefallen hat. Ich mochte den Film, kenne das Buch aber auch nicht. :D Trotzdem versuche ich, Buch und Film immer auseinander zu halten, weil es einfach eigenständige Medien sind, die auf unterschiedliche Dinge Gewicht legen.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      stimmt. Ich hoffe sehr, dass der letzte Film auch wieder genial werden wird :)
      Ja, bei dem Film habe ich gemerkt, dass er einfach mehr die breite Masse ansprechen soll. Super, dass er dir gefallen hat ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Da es wahrscheinlich etwas untergeht heute, möchte ich alle nochmal darauf aufmerksam machen, dass ab jetzt Gemeinsam Lesen jeden Dienstag bei Schlunzenbücher stattfindet! ;)

    Liebe Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      danke :) Das wäre bei mir wirklich untergegangen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich schaue sehr selten Fernsehen und gehe auch nur selten ins Kino... Den ersten Panem-Film habe ich gesehen und fand ihn auch sehr gut - die anderen werde ich mir sicher auch irgendwann noch anschauen.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mikka,

      die lohnen sich wirklich ;) Viel Spaß beim ansehen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Moin
    ich kenne den Nicholas Sparks nur durch Filme, ich hab noch kein Buch von ihm gelesen. Aber so ein ähnliches Buch nämlich P.s: ich liebe dich, das fand ich auch grottig verfilmt.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      P.S. ich liebe dich habe ich zwar nicht gelesen, aber ich fand den Film auch grottig. Allein die Stimme der Schauspielerin konnte ich gar nicht ab.

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Huhu!

    Nicolas Sparks ist auch zum Lesen nicth so mein Ding, das ist mir generell zu kitschig. Und obwohl ich kitschige Filme eigentlich mag, sind auch seine Filme nicht so mein Ding, das ist sogar mir zu viel :)

    Dafür bin ich absolut kein DVD-Fan. Ich besitze eigentlich so gut wie gar keine DVD, da ich sie mir sowieso nicht anschaue....
    Ich hab shcon seit ewigkeiten die Staffeln von "private practice" zuhause liegen, weil ich die wirklich gerne mal schauen wollte... aber ich kam einfach nie dazu.
    naja, jetzt wenn ich so drüber nachdenke könnte ich mir das ja mal wieder vornehmen :)

    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      das kann ich verstehen. Sonst lese ich auch keine Frauenromane, aber seine gefallen mir bisher sehr gut :)

      Ich bin eher der Serien-Typ. Private Practice habe ich hier auch noch liegen. Ich müsste eigentlich mal die fünfte Staffen weitersehen. Aber irgendwie war die Luft raus.

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallo :),

    das Buch, das du liest, kenne ich nicht - liegt vielleicht daran, dass ich in dem Genre nicht mehr so viele lese seit Shades of Grey. :D

    Uff sowas mag ich auch nicht, wenn irgendwie alles geändert wird und die Ähnlichkeit zum Buch nicht mehr besteht... grr.

    Panem finde ich aber auch sehr gelungen - besonders Band 2 - so viele Gänsehautmomente, wahnsinn!


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna,

      ja Shades of Grey fand ich auch nicht so prall. Das Genre wird auch ziemlich viel ausgelutscht, aber trotzdem sind noch gute Bücher darunter zu finden :)

      Genau, dann braucht man es auch gar nicht auf Vorlage des Buches zu verfilmen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Huhu Jenny :)

    Die Autorin ist mir jetzt schon recht oft auf verschiedenen Blogs begegnet und bekam eigentlich immer positives Feedback. Ich hoffe, du hast tatsächlich viel Spaß mit deinem Buch. :)

    Ohhhh, den Moment kenne ich. Wenn man weiß, dass man allen anderen schon total auf die Nerven geht mit dem Satz "Im Buch war das aber anders", es aber einfach nicht sein lassen kann, weil die Unterschiede einfach so offensichtlich sind. Zum Glück gab es bisher jedoch keine Verfilmung, die ich so richtig richtig schlecht gefunden hätte. Okay, außer vielleicht "Eragon".
    Wirklich gut fand ich "Harry Potter", "Herr der Ringe", "Schiffbruch mit Tiger", "Fight Club", "Per Anhalter durch die Galaxis" und "The Help". :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Elli,

      ja das Buch hat mir super gefallen, danke :)

      Genau. Man kann es einfach nicht lassen ;D Harry Potter finde ich auch super. Die anderen Bücher habe ich nicht gelesen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Hey,
    die Buchverfilmung von Kein Ort ohne dich fand ich nicht ganz so schlimm, war aber auch schon über einem Jahr her, dass ich es gelesen habe. Ich war total überrascht, dass die Verbindung zwischen den beiden Paaren von Anfang an da war und nicht wie im Buch, fand ich aber trotzdem ganz ok. Aber ja, einige andere Sparks-Buch-Verfilmungen sind besser umgesetzt.
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tine,

      ja z.B. mit dir an meiner Seite fand ich viel besser umgesetzt. Bis aufs Ende war das Buch zum Film gleich. Aber naja... irgendwer wird sich dabei was gedacht haben.

      Liebe Grüße

      Löschen
  9. Hey~
    Abbi Glines hab ich letztens sogar in der Bibliothek stehen sehen. Die Cover finde ich irgendwie abschreckend. Ist aber auch generell nicht so mein Genre.
    Ich kenne zwar weder das Sparks-Buch noch den Film, aber ich kann verstehen, dass du enttäuscht warst. Es ist schon doof, wenn etwas groß als Verfilmung eines Buches angepriesen wird und am Ende Universen dazwischen liegen.
    Ich persönlich schaue Buchverfilmungen weder lieber noch ungerner als "normale" Filme. Wenn es mich interessiert, das Buch in bewegten Bildern zu sehen, dann gerne, ansonsten kann ich auch gut leben ohne den Film geguckt zu haben. Andersrum gibt es das natürlich auch.
    Panem muss ich irgendwann weiter gucken. Bisher kenne ich nur den ersten Teil und der hat mir gefallen. Es gab zwar ein paar Stellen, an denen ich mich gefragt habe, warum sie das jetzt so geändert haben, aber das hat man immer.

    Nachti <3
    Gemeinsam lesen #45

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      die Cover sind halt typisch für dieses Genre, aber naja.
      Genau, gegen ein paar Änderungen hätte ich auch nichts gehabt. Dann sollte man auch nicht mit der Verfilmung des Buches preisen. Naja...er ist jetzt so gedreht worden und fertig.

      Liebe Grüße

      Löschen