Samstag, 20. Juni 2015

Ruthie Knox - Caroline & West: Überall bist du


Autorin: Ruthie Knox
Titel: Caroline & West: Überall bist du
Preis: 12,99€
Seiten: 470
Verlag: Egmont INK
Erscheinungstag: 5. März 2015
ISBN-13: 978-3863960728
Teil einer Reihe: Band 1








Als die Studentin Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, rächt dieser sich, indem er intime Fotos von ihr im Internet postet. Über Nacht scheint Caros Leben und ihre Zukunft als Anwältin zerstört. Ihr geheimnisvoller Nachbar ist da so ziemlich der Letzte, dessen Nähe sie jetzt suchen sollte. West Leavitt ist unverschämt attraktiv, ein Draufgänger. Über seine Vergangenheit spricht er nie, und es heißt, dass er mit Drogen dealt. Doch ausgerechnet bei ihm hat Caro das Gefühl, dass sie sich nicht verstellen muss. Obwohl die beiden wissen, dass zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft sein darf, kommen sie sich bald sehr nahe. Und plötzlich sieht Caro sich nicht nur mit den Problemen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert…
(Quelle: Verlag)




Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch die vielen positiven Meinungen und das schöne, schlichte Cover. Da der Klappentext auch ganz interessant klang, wanderte es sofort auf die Wunschliste und schließlich in mein Bücherregal. 

Der Schreibstil von Ruthie Knox war angenehm und schön zu lesen, jedoch hätte ihn mir ein bisschen flüssiger gewünscht. Geschrieben wurde es auf der Ich-Perspektive von Caroline, der weiblichen Protagonistin und West, ihrem männlichen Gegenpart. So habe ich von beiden Charakteren die Gefühlswelten und Gedankengänge gut nachempfinden und verfolgen können.  

Bei diesem Buch hat mir die Idee der Autorin sehr gut gefallen. Die Protagonistin trennt sich von ihrem Freund und dieser rächt sich in Form von Nacktbildern, die er von ihr ins Internet stellt - mit Angabe des Namens, Wohnorts und auf welchem College sie studiert. 

Auch im realen Leben hört man von solchen Vorfällen und dieses Buch zeigt einem, wie sehr die Charakterin darunter leidet. Die Gefühle von Caroline ab dem Moment, in dem sie die Bilder findet hat die Autorin sehr gut vermittelt und wie sie sich ab diesem Zeitpunkt weiterentwickelt. 

Jedoch hätte ich mir von Caroline mehr Durchsetzungsvermögen und Kampfgeist gewünscht. Klar war sie am Anfang schockiert und ihr war diese Gelegenheit sehr unangenehm, da ihr kompletter Campus sie nackt gesehen hat. Doch hat sie sich mir zu sehr verschlossen und alles nur noch über sich ergehen lassen. Selbst ihrem Ex-Freund macht sie nicht mal die Hölle heiß, bzw. dauerte es mir zu lange, bis sie dies mal in Betracht zieht. 

West konnte ich zu Beginn sehr schwer einschätzen, da er sehr viel vor Caroline verbirgt. Die meisten Informationen bekommt man so aus seiner Sicht. Er will sich von Caroline fern halten, da er nicht gut genug für sie ist und er sich um seine Schwester und Mutter kümmern muss. In sein Leben abseits des Colleges passt sie einfach nicht rein.

Ich hoffe sehr darauf, dass beide Hauptcharaktere sich im zweiten und abschließenden Band positiv weiterentwickeln. Besonders am Ende des ersten Bands merkt man endlich, wie Caroline anfängt zu kämpfen, was hoffentlich im zweiten Band fortgeführt wird. 




Der erste Band der Caroline & West Dilogie hat sehr vielversprechend begonnen, jedoch wurde ich schnell ernüchtert. Das Buch hat so viel Potenzial aufgewiesen, was meiner Meinung nach, leider nicht voll ausgeschöpft wurde. Ich hätte mir einen flüssigeren Schreibstil gewünscht und mehr Kampfgeist der Protagonistin. Gegen Ende des ersten Bands merkte ich endlich eine Weiterentwicklung von Caroline, was mir jedoch für dieses Buch zu spät war. Nun hoffe ich auf einen besseren zweiten und abschließenden Band. 


Das Buch bekommt von mir 3 Punkte.

Danke an Egmont INK für das Rezensionsexemplar.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen