Montag, 27. Juli 2015

Anna Todd - After truth


Autorin: Anna Todd
Titel: After truth
Preis: 12,99€
Seiten: 768
Verlag: Heyne
Erscheinungstag: 14. April 2015
ISBN-13: 978-3453491175
Teil einer Reihe: 2/7








Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?
(Quelle: Verlag)




Auch an dem zweiten Band konnte ich einfach nicht vorbei gehen. Nach dem unglaublich fesselnden, spannenden und vor allem schockierenden Ende des ersten Bands musste ich einfach sofort zur Fortsetzung greifen, die ich praktischerweise schon parat liegen hatte. Und auch in diesem Werkt aus der Feder von Anna Todd ging es mit meiner Gefühlslage drunter und drüber.

Das Cover finde ich wieder super schön und auch dieses Mal viel besser als das Original. Für das Genre ist es zwar sehr schlicht, aber trotzdem wieder ein Eyecatcher. Ich bin ein klarer Fan dieser Cover. Auch passt es sehr gut zum ersten und den folgenden Bänden der Reihe. 

Der Schreibstil von Anna Todd ist natürlich immer noch sehr einfach gehalten, wenig anspruchsvoll und in Hardins Fall vulgär. Trotzdem konnte ich ihn immer noch sehr gut lesen und habe geradezu an den Seiten geklebt. Zum Ende hin habe ich einfach mal 200 Seiten an einem Tag verschlungen. Ich konnte es einfach nicht nicht zu Ende lesen. Der zweite Band macht genauso süchtig. Geschrieben wurde After truth dieses Mal aus der Sicht von Tessa und Hardin. Eine sehr gute Überraschung, die man in diesem Buch wirklich brauchte. Das ganze Hin und Her wäre sonst noch verwirrender geworden. So konnte ich beide Sichtweisen sehr gut nachvollziehen - zumindest meistens. 

Tessa ist zwar immer noch das liebe und nette Mädchen von nebenan, entwickelt sich aber auch zu einer selbstbewussten Frau weiter. Sie weiß was sie möchte und versucht es dieses Mal auch endlich umzusetzen. Es klappt zwar nicht immer so, wie sie es sich vorstellte, aber immerhin merkt sie es mittlerweile und ändert etwas daran. Leichtgläubig ist sie leider immer noch sehr und vertraut meiner Meinung nach zu sehr den falschen Personen, aber sicherlich wird sie das in den nächsten Bänden noch erkennen.

Hardin merkt endlich einmal, dass er Tessa wirklich verlieren könnte und versucht sich für sie zu ändern - was gar nicht so leicht ist. Dass er noch einen ernsthaften Widersacher bekommt, macht das Ganze für ihn nicht auch noch einfacher. Man merkt sehr, dass er sich anstrengt für Tessa besser zu werden und nicht mehr allzu oft auszurasten, doch legt man alte Verhaltensmuster eher schwer ab. Für ihn heißt es erwachsen werden und sich ernsthaft fragen, ob er den Rest seines Lebens mit Tessa verbringen möchte, denn das sind Tessas Pläne.

Ich war wirklich sehr gespannt, ob die Beiden sich wieder zusammenraufen werden und wie lange das wohl diesmal halten wird. Ohne Streit geht es bei Tessa und Hardin anscheinend nicht. Doch so langsam ist Tessa mit den Nerven am Ende und hat auf das ewige Hin und Her einfach keine Lust mehr.

Das Ende des zweiten Bands war wieder sehr fesselnd, wenn doch das des ersten Bands mehr überraschen und schockieren konnte. Ich war nicht gerade verblüfft und sprachlos, wie bei After passion. Auch gab es keinen fiesen Cliffhanger - was ich sehr positiv finde. Trotzdem werde ich sehr bald den dritten Band und dann den Abschluss der Reihe lesen, denn ich will unbedingt noch wissen, ob die Beiden am Ende zusammen sind und ein gemeinsames Leben planen. 




Der zweite Band der After Reihe von Anna Todd ist zwar wieder kein Sprach- und Schreibwunder, weist keine neue Idee auf, jedoch konnte es mich auch ab der ersten Seite fesseln. Tessa hat ihre naive und leichtgläubige Art weiterbehalten, jedoch merkt man, dass sie im Laufe des Buches etwas daran ändert. Sie will sich nicht mehr alles gefallen lassen, kommt aber immer wieder zu Hardin zurück. Hardin ist sich auch so langsam am verändern - auf positive Art. Er macht sich mehr Gedanken um Andere und besonders um seine Tess. Und genau durch dieses ständiges Hin und Her bzw. Katz und Mausspiel konnte ich es einfach nicht aus der Hand legen. Das Ende hat mich dieses Mal nicht so fassungslos wie Band 1 zurückgelassen, sodass ich nicht unbedingt zum dritten Band greifen musste. Doch werde ich sehr zeitnah mit der Reihe weitermachen.


Das Buch bekommt von mir gute 3 Punkte.

Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.




Band 1: After passion ---> Rezension
Band 2: After truth
Band 3: After love ---> Rezension
Band 4: After forever ---> Rezension
Band 5: Before us
Band 6: Nothing more (12. September 2016)
Band 7: Nothing less (14. November 2016)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen