Freitag, 30. Oktober 2015

Ruthie Knox - Caroline & West: Lass mich nie mehr los


Autorin: Ruthie Knox
Titel: Caroline & West: Lass mich nie mehr los
Preis: 12,99€
Seiten: 384
Verlag: Egmont INK
Erscheinungstag: 5. Juni 2015
ISBN-13: 978-3863960759
Teil einer Reihe: 2/2








Caroline denkt noch immer an West, Tag und Nacht, Nacht und Tag. An sein Lächeln, seine Berührungen, die Wärme seiner Haut. Denn obwohl Wests Vergangenheit ihn eingeholt und sich zwischen ihre Liebe gedrängt hat, kann Caroline sich nicht damit abfinden, dass er sie allein in Iowa zurückgelassen hat. Ohne nachzudenken, nimmt sie den nächsten Flug zu ihm – nur um festzustellen, dass die Liebe allein manchmal einfach nicht genügt, um zwei Menschen zusammenzuhalten …
(Quelle: Verlag)




Den zweiten Band der Caroline & West Dilogie wollte ich lesen, damit ich die Reihe abschließen kann und um zu erfahren, ob und wie Caroline und West wieder zusammenkommen werden. Doch nach wenigen Seiten des Lesens stellte sich die Ernüchterung ein. 

Der Schreibstil von Ruthie Knox war angenehm und schön zu lesen, jedoch hätte ich ihn mir auch hier ein flüssiger gewünscht. Meiner Meinung nach gab es zu viele Um-, Beschreibungen und unnötige Sätze, die das Buch wie ein altes Kaugummi in die Länge zogen. Hier wäre eindeutig weniger mehr gewesen. Geschrieben wurde es aus der Ich-Perspektive von Caroline, der weiblichen Protagonistin und West, ihrem männlichen Gegenpart. So wurden dem Leser beide Charaktere von der Autorin näher gebracht, was mir das Buch leider auch nicht versüßte.  

Wie bereits beim ersten Band gefiel mir die Idee der Autorin sehr gut. Im Fernsehen oder Internet hört man des Öfteren, dass sich Ex-Partner rächen und Nacktbilder des Anderen einfach ohne Einverständnis im Netz posten. Hier hatte sich die Protagonistin im ersten Band von ihrem Freund getrennt, woraufhin dieser Nacktbilder von Caroline ins Internet stellte.

Durch West lernte sie, dass das Leben weitergeht und wie sie dafür kämpfen muss um wieder die Überhand in ihrem Leben zu gewinnen. Doch auf einmal muss West gehen und so steht Caroline wieder völlig alleine dar. Das nimmt sie eine Zeit hin, aber dann beginnt sie zu kämpfen, was sie wieder stärker daraus hervorgehen lässt. Hier hätte ich mir jedoch noch mehr Durchsetzungsvermögen und Kampfgeist von Caroline gewünscht. Sie gibt zu schnell auf - aber ich muss auch zugeben, dass sie sich im Gegensatz zum ersten Band schon massig gesteigert hat, was mir trotzdem noch zu wenig war. 

Auch West hätte mehr für die Selbstbestimmung seines eigenen Lebens und zu seiner Liebe zu Caroline von Anfang an kämpfen müssen, als sich einfach aus der Affäre zu ziehen, als es ihm gerade zu viel wurde. Doch auch er hat sich im Laufe des Abschlussbands weiterentwickelt - auch wenn ich es mir wie bei Caroline bei West früher gewünscht hätte.





Der zweite Band tröpfelte für mich einfach zu sehr vor sich hin. Es entstanden unnötige Längen, die man hätte vermeiden können und die so den Lesefluss leider doch erheblich störten. Die Charaktere haben zu lange für eine Weiterentwicklung gebraucht und so kam die Geschichte nur sehr schwerfällig in Gang. Auch der Schreibstil hätte flüssiger und weniger umschreibend sein können. Alles in Allem muss ich gestehen, dass mir der Dilogieabschluss leider gar nicht gefiel. 


Deshalb bekommt das Buch von mir 1 Punkt.

Danke an Egmont INK für das Rezensionsexemplar.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen