Mittwoch, 11. November 2015

Britta Sabbag & Maite Kelly - Herzfischen


Autorin: Britta Sabbag & Maite Kelly
Titel: Herzfischen
Preis: 12,99€
Seiten: 288
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstag: 08. Oktober 2015
ISBN-13: 978-3404172610
Teil einer Reihe: -








Der ehemalige Kinderstar Josy kommt im Alltag nur schwer zurecht. Als dann das Café ihres geliebten Patenonkels Hugo vor dem Ruin steht, hat sie eine nicht ganz so legale Idee: Sie fischt flirtwillige Männer aus dem Meer der Partnerschaftsseiten im Internet, deren Herzen und Geldbeutel weit offenstehen. Doch einer ihrer ausgenommenen Fische engagiert eine Online-Security-Agentur, und so ist ihr bald der ehrgeizige Simon auf der Spur. Simon und Josefine werfen nun beide ihre Köder aus – doch was passiert, wenn gleich zwei Herzen im Netz landen?
(Quelle: Verlag)




Zuerst war ich mir nicht sicher, ob ich das Buch lesen möchte. Als es dann auf Blogg dein Buch angeboten wurde, dachte ich mir: Versuch es doch mal. Wenige Tage später kam dann die E-Mail, dass ich ein Exemplar gewonnen habe. Im Nachhinein bin ich richtig froh, dass ich mich beworben habe, da es ein super süßes und unterhaltsames Buch ist.

Das Äußere des Buches ist sehr ansprechend und genauso süß wie der Inhalt des Buches. Es passte einfach alles zusammen und wird von dem wunderschönen Cover optimal abgerundet. Besonders der am Seitenrand abgebildete Otter, der sich wie bei einem Daumenkino auf jeder Seite verändert hat es mir angetan.

Der Schreibstil von Britta Sabbag und Maite Kelly ist humorvoll und fließend gehalten. Man merkt gar nicht, dass gleich zwei Autorinnen den Charakteren leben einhauchten. Die Beiden harmonieren wirklich super zusammen, sodass es sich anfühlte, als wäre es nur ein Autor. Geschrieben ist es aus der Sicht der beiden Protagonisten Josy und Simon. Beide gewähren Einblicke in ihre Gefühls- und Gedankenwelten, was es dem Leser einfacher macht bei diesem ganzen Durcheinander vielleicht doch ein bisschen durchzublicken.

Man wird mitten in die Geschichte hineingeworfen und lernt Josy als gefeierten, aber auch mittlerweile vergessenen Kinderstar kennen. Sie versucht seit Jahren aus dem Schatten ihrer Serienrolle Jojo zu entkommen, aber diese Rolle hängt ihr ihr ganzes Leben lang nach. Jeder liebt Jojo, aber niemand sieht dahinter die wirkliche Josy. So konnte sie auch keinem normalem Job nachgehen, denn wer will schon Jojo hinter der Theke stehen haben, denn dann würden alle das Geschäft nur für Autogramme aufsuchen. Also verbringt sie ihre Freizeit lieber in Partnerbörsen, in denen sie augenscheinlich so sein kann, wie sie wirklich ist. Doch wer ist die wirkliche Josy?

Als dann plötzlich das Cafe ihres geliebten Patenonkels Hugo vor dem Ruin steht, entschließt sie sich einen Weg einzuschlagen, den sie für sich selbst nie für möglich hielt. Sie zieht flirtwillige Männer an Land, die einen offen stehenden Geldbeutel haben und versucht so das Cafe vor dem Untergang zu bewahren. Doch, dass einer ihrer ausgenommenen Fische eine Online-Security-Agentur auf sie ansetzt, damit hätte sie nicht gerechnet.

Simon ist der männliche Gegenpart zu Josy in der Geschichte. Beide lernen sich eher zufällig und nicht besonders nett auf der Straße kennen und können sich von Anfang an nicht leiden. Doch Simon ist der Inhaber dieser beauftragten Online-Security-Agentur und wie es so kommen muss, beginnt ein Versteckspiel, bei dem jedoch keiner der Beteiligten von dem Anderen weiß.

Bei diesem Buch haben es mir auch die Nebencharaktere angetan. Besonders der flirtwillige und doch erfolglose Single und Arbeitskollege von Simon namens Walli hat mich immer wieder zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Er hat immer einen lockeren Spruch auf Lager und so habe ich bereits nach nicht mal fünfzig Seiten mir lachend den Bauch halten müssen. Aber auch der charmante und humorvolle Hugo hat es mir angetan. Er hat einfach etwas an sich, das man sofort mögen und gern haben muss.




Herzfischen ist ein super süßer und wundervoller Roman, der mich des Öfteren zum Lachen und Schmunzeln brachte. Der locker leichte und flüssige Schreibstil der beiden Autorinnen haben mich die Geschichte in wenigen Stunden auslesen lassen. Auch die Charaktere haben es mir angetan, denn man muss sie einfach lieb haben und fiebert ab der ersten Seite bis zum Ende mit ihnen mit. Von mir bekommt das Buch eine ganz klare Leseempfehlung! Lest es und lasst euch genauso davon verzaubern.


Das Buch bekommt von mir volle 5 Punkte.

Danke an Bastei Lübbe und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich habe von Britta Sabbag ja gerade Pinguinwetter angefangen - und mir ging es da so wie dir, ich wusste nicht ob ich es lesen sollte. Aber nachdem ich es dann von meinem Freund quasi geschenkt bekam :D ... Er wollte sich nämlich unbedingt neue Eishockeyschuhe kaufen und das war für mich schon eine gewisse Tortur, die ganze Fachsimpelei und so - egal, hab halt gute Miene zum bösen Spiel gemacht. Das hat er dann irgendwann doch gemerkt und dann hab ich eben das Buch geschenkt bekommen :).

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen