Mittwoch, 4. November 2015

Chelsea Fine - Trouble: Süchtig nach dir


Autorin: Chelsea Fine
Titel: Trouble: Süchtig nach dir
Preis: 8,99€
Seiten: 384
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erscheinungstag: 14. September 2015
ISBN-13: 978-3734100147
Teil einer Reihe: 2/3








Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla.
(Quelle: Verlag)




Da mir der erste Band der Finding Fate Trilogie ganz gut gefiel, wollte ich unbedingt auch noch den zweiten Band "Trouble: Süchtig nach dir" der über die Charaktere Kayla und Daren handelt lesen. Daren lernte man schon kurz in "Broken: Gefährliche Liebe" kennen und umso mehr war ich gespannt, wie er sich als Protagonist geben wird.

Das Cover passt optisch wieder sehr gut zum Genre und zeigt dem Leser gleich zu Beginn in welche Richtung sich das Buch entwickeln wird. Schön finde ich den türkisen Farbklecks. Ich mag Türkis und die Aufmachung ist an den ersten Band angepasst. Deshalb zeigt sich auch wieder die Farbe auch auf dem Buchrücken und auf der Rückseite des Buches.

Der Schreibstil von Chelsea Fine ist sehr jugendlich und flüssig und dadurch ansprechend gehalten. Geschrieben war der zweite Band abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Kayla und Daren. Das hat mir wieder sehr gut gefallen, da ich es mag aus zwei Sichten zu lesen, damit man einfach mehr rund um die Geschichte erfährt und in beide Gefühls- und Gedankenwelten eintauchen kann.

Das Buch beginnt mitten in der Geschichte, wodurch man Kayla auf der Beerdigung ihres Vaters kennen lernt. Man merkt gleich zu Beginn, dass sie dort eigentlich gar nicht sein möchte und in den letzten Jahren keinerlei Kontakt zu ihm hatte. Für einen endgültigen Abschluss hat sie die Beerdigung aufgesucht und überraschenderweise soll sie am nächsten Tag zur Testamentseröffnung ihres Vaters erscheinen. Doch überraschenderweise soll auch der Frauenheld Daren anwesend sein, denn ihr Vater hat sich eine geniale Idee einfallen lassen.

Und zwar sollen sich Kayla und Daren mit Handschellen aneinanderfesselnd und sich auf eine Art Schnitzeljagd um das Erbe machen. Beide sind zu Beginn von der Idee abgeneigt, da aber beide Geldprobleme haben lassen sie sich doch wenn auch zögerlich darauf ein. Was als Schnitzeljagd begann wird schnell zu mehr und beide müssen aufpassen nicht auch noch ihr Herz zu verlieren.




Den zweiten Band empfand ich ein bisschen schwächer, als sein Vorgängerband, da sich ab und zu ein paar Längen eingeschlichen haben und ich so etwas aus dem Lesefluss kam. Die Charaktere Kayla und Daren waren gute Protagonisten, die eine unterhaltsame Geschichte zu bieten hatten und alles in allem war es ein guter und unterhaltsamer Roman für Zwischendurch.


Das Buch bekommt von mir sehr gute 3 Punkte.

Danke an den Blanvalet Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar.




Band 3: engl. Right Kind of Wrong

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen