Samstag, 16. Januar 2016

Jessica Shirvington - Verlockt


Autorin: Jessica Shirvington
Titel: Verlockt
Preis: 9,99€
Seiten: 544
Verlag: cbt
Erscheinungstag: 13. Februar 2012
ISBN-13: 978-3570380185
Teil einer Reihe: 2/5








Violet ist nun eine Grigori, ein Wächterengel. Sie genießt in vollen Zügen, endlich mit Lincoln zusammen zu sein, doch sie verliert ihr Ziel nicht aus den Augen: Sie muss die verlorene Grigorischrift finden, bevor sie in die Hände der Verbannten gelangt. Doch gerade als Violet meint, einen entscheidenden Schritt weitergekommen zu sein, kehrt Phoenix zurück und sofort sind zwei Dinge klar: Liliths Sohn hat nicht vor, den guten Jungen zu spielen, und er hat immer noch Macht über sie – mehr, als ihr lieb ist. Und auch er ist auf der Jagd nach jener Schrift, die ungeahnte Macht in sich birgt …
(Quelle: Verlag)




Den zweiten Band der Violet Eden Reihe musste ich einfach gleich nach Beenden des ersten Bands dranhängen. Schließlich habe ich den ersten Band nochmals gelesen um endlich bei der Reihe voranzukommen. Zu lange liegt sie bereits auf meinem SuB und staubt ein.

Das Cover gefällt mir auch hier ganz gut. Es ist zwar wieder wie beim ersten Band ein Mädchen darauf abgebildet, aber es wurde auch ein Element aus dem Inneren des Buches bei der Gestaltung verwendet. Die Engelsflügel zeigen bereits von außen, dass diese Wesen eine große Rolle in der Geschichte spielen.

Den Schreibstil von Jessica Shirvington fand ich wieder sehr angenehm zu lesen. Fließend und fesselnd hat er mich erneut durch die Geschichte rund um Violet und ihre Freunde geführt. Geschrieben wurde es erneut aus der Ich-Perspektive der weiblichen Protagonistin Violet, die mir als Charakter sehr gut gefällt.

Violet wurde von ihrem Ex-Freund Phoenix, Liliths Sohn verraten und hinters Licht geführt. Sie vertraute ihm und nun muss sie sich gegen ihn behaupten und die gesuchte Grigorischrift vor ihm finden, damit sie die zukünftigen Grigori vor den Verbannten retten kann.

Dabei wurden neue Charaktere eingeführt, Intrigen gesponnen und Geheimnisse enthüllt. Violet muss auf sich selbst und ihr Urteilsvermögen vertrauen, denn nicht alle Freunde sind auch wirklich freundschaftlich gesinnt. Doch wird sie es rechtzeitig schaffen oder gewinnen diesmal ihre Feinde?

Mir hat das Buch durchweg gefallen, wenn doch sich hier und dort mal ein paar kleine Durststrecken einschlichen, die das Buch unnötig in die Länge zogen. Was bei der dicke des Buches nicht unwahrscheinlich war. Es konnte einfach nicht jede Seite vor Spannung triefen. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch aber gut gefallen und ich bin gespannt, wie die Geschichte über Violet Eden weitergehen wird.




Der zweite Band der Violet Eden Reihe konnte gut mit dem ersten Band mithalten. Es war spannend, die Charaktere haben sich weiterentwickelt und ich habe mehr über einzelne Charaktere in Erfahrung bringen können. Dafür hatte es aber auch wieder so manche Durststrecken, die das Buch unnötig in die Länge zogen. Was bei der Dicke des Buches aber auch nicht unwahrscheinlich war. Dennoch hat mir die Handlung gut gefallen und ich bin schon gespannt auf den dritten Band.


Das Buch bekommt von mir sehr gute 4 Punkte.




Band 1: Erwacht ---> Rezension
Band 2: Verlockt
Band 3: Gebannt
Band 4: Entbrannt
Band 5: Vereint


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen