Donnerstag, 31. März 2016

Gayle Forman - Und ein ganzes Jahr


Autorin: Gayle Forman
Titel: Und ein ganzes Jahr
Preis: 14,99€
Seiten: 368
Verlag: Fischer FJB
Erscheinungstag: 22. März 2016
ISBN-13: 978-3841421074
Teil einer Reihe: 2/2








Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?

Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.

Wer ist Willem wirklich? 
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!
(Quelle: Verlag)




Nachdem ich vor ein paar Tagen den ersten Band des Roman-Duo "Nur ein Tag... und ein ganzes Jahr" begeistert verschlungen habe, musste ich unbedingt zeitnah den zweiten Band lesen um zu erfahren, wie es Willem in der Zwischenzeit erging.

Das Cover von "Und ein ganzes Jahr" gefällt mir auch richtig gut. Es passt super zum ersten Band und gemeinsam sehen sie im Regal einfach toll aus. Ein wirklicher Hingucker im Bücherregal.

Den Schreibstil von Gayle Forman empfand ich sehr angenehm und fließend aus der Sicht des männlichen Protagonisten zu lesen. Im ersten Band hat Allyson ihre Geschichte erzählt und ich fand es sehr spannend diese nun aus seiner Sicht erleben zu dürfen. Der Anfang hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn sich in der Mitte des Buches schon wieder ein Tief einsetzte. Dieses Mal dauerte es etwas länger, bis ich dieses überwunden hatte, aber danach konnte ich das Buch wieder genießen.

Die Geschichte setzt in dem Moment ein, als Allyson und Willem getrennt wurden. Willem findet sich in einem Krankenhaus in Paris wieder und hat durch eine Gehirnerschütterung einen Teil seiner Erinnerungen verloren. Doch irgendwas bzw. irgendwer scheint ihn in Paris zu erwarten. Als er am richtigen Ort ankommt ist Allyson leider schon fort, aber seine wiedererlangten Erinnerungen lassen ihn einfach nicht in Ruhe. Dann fasst er einen Entschluss. Er muss Allyson wiederfinden.

Ich fand es sehr interessant endlich einmal Willems Sicht auf das Ganze zu erfahren und wie seine Suche so verlief. Dabei hätte ich mir das ein oder andere Mal echt in den Hintern beißen können. Er war ein paar Mal so nah dran sie endlich zu finden, aber durch Zufälle kam es einfach nicht so weit. Im Vornherein wusste ich natürlich schon wo und wann sie sich wieder sehen werden, aber sagt das Mal meinem Herzen, das geblutet hat, als sie sich verpassten.

Mit dem Ende der Geschichte bin ich wie beim ersten Band sehr zufrieden. Aber ich bin auch froh darüber, dass ich am Ende des Buches gesehen habe, dass es noch ein kostenloses E-Book gibt, das die Geschichte von Willem und Allyson noch ein Kapitel weitererzählt. Denn was ist passiert als die beiden sich endlich wieder gegenüber standen? Genau diese Frage wird in dem E-Book gelöst. Also unbedingt gleich im Anschluss an die Bücher lesen.




Alles in Allem hat mir der zweite Band des Roman-Duos gut gefallen. Er hatte ein paar Stellen, die sich leider ein bisschen zogen, aber ich war auch auf den weiteren Verlauf der Geschichte gespannt. Der Schreibstil war wieder fließend zu lesen und ich habe es genossen aus Willems Sicht zu lesen. Von mir bekommt auch der zweite Band eine Leseempfehlung und vergesst nicht das kostenlose E-Book noch zu lesen!


Das Buch bekommt gute 4 Punkte.

Danke an FJB für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Nur ein Tag ---> Rezension
Band 2: Und ein ganzes Jahr
Band 2,5: Und noch eine Nacht (kostenlos nur bei FJB) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen