Dienstag, 1. März 2016

Marissa Meyer - Wie Schnee so weiß


Autorin: Marissa Meyer
Titel: Wie Schnee so weiß
Preis: 24,99€
Seiten: 848
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: 29. Januar 2016
ISBN-13: 978-3551582898
Teil einer Reihe: 4/4








Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …
(Quelle: Verlag)




Auch auf den letzten Band der Luna-Chroniken habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich konnte es gar nicht mehr erwarten, dass das Buch erscheinen und man endlich erfahren würde, wie die Schlacht um Luna und die Erde ausgehen wird. Jedoch hatte ich bei "Wie Schnee so weiß" neben einem lachenden auch ein weinendes Auge. Ich wollte mich nicht von den lieb gewonnenen Charakteren verabschieden müssen. Doch nach sage und schreibe fast 850 Seiten kann ich sagen, dass die Chroniken ein verdientes und besonders zufriedenstellendes Ende gefunden haben.

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Es passt super zu den anderen Bänden der Reihe und sie sehen zusammen in Regal einfach fantastisch aus. Auch gefällt mir sehr, dass das Buch unter dem Schutzumschlag eher schlicht gehalten wurde und nur mit einer einzigen Krone verziert ist.

Der Schreibstil von Marissa Meyer war wie bereits gewohnt super flüssig und vor allem spannend geschrieben. Trotzdem hat mich zu Beginn des Lesens die Dicke des Buches sehr abgeschreckt. Es war doch etwas anderes nur zu wissen, dass das Buch viele Seiten umfasst, als sie dann tatsächlich zu sehen und den Band in den Händen zu halten. Doch nach ca. der Hälfte des Buches war der Knoten gelöst und ich konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Nach Beenden des Buches kann ich auch behaupten, dass die Länge des Buches von Nöten war und ich wollte nun auch keine Seite missen.

Bereits nach wenigen Seiten war ich wieder voll in der Geschichte rund um Cinder und ihren Freunden gefangen. Trotz dessen, dass ich den dritten Band schon vor einiger Zeit gelesen habe, fand ich mich sehr gut in der Welt um Luna zurecht. Alle vergangenen Geschehnisse waren sofort wieder präsent.

Im entscheidenden und letzten Band der Luna-Chroniken geht es um alles oder nichts. Cinder ist die tot geglaubte Prinzessin Selene und möchte ihre hinterhältige Tante und Königin von Luna vom Thron stürzen, denn sie ist die rechtmäßige Thronfolgerin des Planeten. Doch ganz so einfach wird es ihr nicht gemacht und so muss sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Freunde kämpfen.




Abschließend betrachtet konnte mich der letzte Band der Luna-Chroniken super begeistern. Von den Charakteren, dem Schreibstil und der Story steht der vierte Band den anderen in nichts nach. Ich bin zwar traurig, dass die Chroniken zu Ende sind, aber ich bin auch sehr froh die Bücher gelesen zu haben. Von mir bekommt "Wie Schnee so weiß" eine absolute Leseempfehlung!


Das Buch bekommt verdiente 5 Punkte.

Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen