Freitag, 27. Mai 2016

Lauren Rowe - The Club: Flirt


Autorin: Lauren Rowe
Titel: The Club: Flirt
Preis: 12,99€
Seiten: 400
Verlag: Piper
Erscheinungstag: 01. April 2016
ISBN-13: 978-3492060417
Teil einer Reihe: 1/4








Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.
(Quelle: Verlag)




Bereits durch die Verlagsvorschau wurde ich neugierig auf den ersten Band der The Club Reihe. Voller Vorfreude begann ich mit dem Lesen wurde aber doch sehr enttäuscht. Vielleicht hatte ich zu viel erwartet? Ich weiß es nicht...

Das Cover fand ich sehr ansprechend und die Aufmachung der ganzen Reihe wirkt sehr edel. Es ist mal kein Pärchen auf dem Cover und durch die Pflanzen mal etwas ganz anderes. Von Außen hat es mir also schon mal super gefallen.

Den Schreibstil von Lauren Rowe empfand ich zu Beginn des Buches noch sehr fließend und besonders flüssig geschrieben. Ich kam schnell vorwärts. Jedoch nach ca. 150 Seiten wendete sich das Blatt und ich kam immer langsamer vorwärts. Auch die Geschichte konnte mich kaum noch fesseln und ich warte sehnsüchtig darauf, dass irgendetwas geschehen würde. Irgendetwas, das mich packen würde und das Buch nicht mehr so langatmig erscheinen lassen würde. Leider ist dies nicht mehr geschehen. Geschrieben wurde das Buch aus der Sicht der beiden Protagonisten Sarah und Jonas.

Jonas ist ein schwerreicher Geschäftsmann, der weiß was er möchte. Unverbindlichen Sex, so oft und viel er möchte. Diese Situationen a la "Sehen wir uns wieder", hängen ihm zum Hals raus. Auf einen Tipp von seinem Bruder hin meldet er sich bei "The Club" an und erhält promt am nächsten Morgen eine Antwort seiner Aufnahmeassistentin, die ihn dazu veranlässt nach ihr zu suchen. Er muss sie einfach kennen lernen und mit ihr schlafen.

Sarah ist von Anfang an von Jonas fasziniert. Sofort lässt sie sich dazu hinreißen ihm eine Nachricht zu schreiben, die sich gewaschen hat. Sie lässt all ihrem Frust freien Lauf. Doch sie hätte nicht mit seiner Reaktion gerechnet und besonders, dass er sie zu finden versucht.

Doch genau ab diesem Moment war für mich die Luft im Buch raus. Die Geschichte plätscherte nur vor sich hin und es konnte mich kaum noch fesseln. Richtig schade, da die Idee dahinter sehr vielversprechend war. Die Spannung kam leider auch nicht wieder und so habe ich das Buch sehr unzufrieden und gelangweilt beendet. Für mich wird es das letzte Buch der Reihe bleiben.




Zu Beginn konnte mich der erste Band der The Club Reihe noch fesseln und von sich begeistern, aber weder die Charaktere noch der Schreibstil vermag es mich auf Dauer zu unterhalten. Sehr schade, da die Idee sehr vielversprechend war. Für mich wird es das erste und letzte Buch der Reihe bleiben.


Das Buch bekommt von mir 2 Punkte.

Danke an Piper für das Rezensionsexemplar.




Band 1: The Club: Flirt
Band 2: The Club: Match (01. Juni 2016)
Band 3: The Club: Love (01. August 2016)
Band 4: The Club: Joy (01. Dezember 2016)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen