Sonntag, 1. Mai 2016

Rick Riordan - Percy Jackson: Die Schlacht um das Labyrinth


Autor: Rick Riordan
Titel: Percy Jackson: Die Schlacht um das Labyrinth
Preis: 16,90€
Seiten: 432
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: 12. Januar 2011
ISBN-13: 978-3551554390
Teil einer Reihe: 4/5








Die Armee des Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Titan und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Percy und seine Freunde müssen das unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren ...
(Quelle: Verlag)




Im Januar habe ich bereits die ersten beiden Bände der Reihe gelesen und geliebt. Im April habe ich mit dem dritten Band weitergelesen und auch diesen fand ich fantastisch. Daher wollte ich sehr zeitnah den nächsten Band der Reihe lesen.

Das Cover vom vierten Band gefällt mir auch wieder sehr gut und passt super zur Aufmachung der Reihe. Es ist erneut jugendlich gestaltet, aber auch ich habe mich angesprochen gefühlt. Es passt auch super zum Inhalt des Buches, da das Labyrinth darauf dargestellt wird, in dem es in diesem Band grundlegend geht.

Den Schreibstil von Rick Riordan empfand ich auch dieses Mal als sehr angenehm und unheimlich fließend zu lesen. So hatte ich auch den vierten Band innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Der Autor hat mich wieder aufs Neue mit seiner Idee, deren Umsetzung und der Handlung des vierten Bands unglaublich fesseln können. Geschrieben wurde es dabei wieder aus der Sicht des Protagonisten Percy.

Percy muss sich wieder einer neuen Gefahr stellen. Kronos steht kurz vor seiner Wiederauferstehung und scheinbar kann nur Percy wie Welt vor ihrem Untergang bewahren. Doch zuerst muss er verhindern, dass Luke und seine Armee in Camp Half Blood eindringen können. Dazu versucht er das Labyrinth des Dädalus für seine Zwecke zu missbrauchen. Doch Percy und seine Freunde können es nicht zulassen, dass das Camp zerstört wird und die Armee von Luke und Kronos an Macht zunehmen.

Auch der vierte Band gefiel mir von Anfang an super. Der Showdown rückt immer näher und man merkt richtig die Spannung der Charaktere, die diesem Moment entgegen steuern. Aber man erfährt auch wieder einiges über die griechische Mythologie und zusammen mit Percy macht es mir Spaß etwas darüber zu lernen. Rick Riordan schafft es ähnlich wie J. K. Rowling eine Geschichte mit ihren Charakteren in eine bestimmte Richtung zu lenken, die von Anfang an unvermeidlich war. Aber desweiteren bietet jeder Band eine fast eigenständige Handlung, die mit dem Showdown am Ende zusammenhängt. So spielt alles zusammen und doch wird es nicht langweilig.




Auch der vierte Band der Percy Jackson Reihe konnte mich wieder ab der ersten Seite begeistern und mitreißen. Ich bin ein absoluter Fan der Reihe und freue mich immer wieder darauf in die Welt von Percy und den griechischen Göttern einzutauchen. Endlich rückt der Showdown näher und von mir bekommt das Buch eine ganze klare Leseempfehlung.


Das Buch bekommt von mir 5 Punkte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen