Samstag, 27. August 2016

Heidrun Wagner - Wenn du vergisst


Autorin: Heidrun Wagner
Titel: Wenn du vergisst
Preis: 9,99€
Seiten: 240
Verlag: Oetinger 34
Erscheinungstag: 22. August 2016
ISBN-13: 978-3958820289
Teil einer Reihe: 1/3








Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. 
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. 
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. 
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. 
Würdest du dich erinnern wollen?
(Quelle: Verlag)




Durch eine sehr gute Meinung einer Bloggerin über das Buch wurde ich auf "Wenn du vergisst" aufmerksam und zum Glück habe ich es noch als Rezensionsexemplar erhalten und lesen dürfen. Denn dieses Buch ist einzigartig und so besonders durch seine Illustrationen. Diese versüßten mir das Lesevergnügen noch viel mehr.

Den Schreibstil von Heidrun Wagner fand ich sehr unterhaltsam und fesselnd. Besonders in Verbindung mit den Illustrationen von Miri D'Oro. Zwar muss ich gestehen, dass sich zwischendrin kleine Längen in das Buch eingeschlichen haben, aber nach ein paar Seiten waren diese immer wieder überwunden. Geschrieben wurde es dabei aus der Sicht der Protagonistin Zoe, die mir von Anfang an sehr gut gefallen hat.

Zoe wacht zu Beginn des Buches im Irgendwo ohne Erinnerungen auf. Sie ist verletzt und hat überhaupt keine Ahnung, wie es dazu kam. Ein Passant hilft ihr und bringt sie ins Krankenhaus, indem man versucht ihr und ihren nicht vorhandenen Erinnerungen zu helfen. Im Laufe der Geschichte erfährt sie, dass sie Zoe heißt und Eltern hat, die sie jedoch auch nicht erkennt. Sie hat keine Verbindung zu ihnen, was natürlich bei allen Beteiligten Probleme hervorruft.

Auch wird Zoe im Dunkeln darüber gelassen, wie ihr bisheriges Leben verlief. Sie hat keine Freunde, kann somit auch niemanden nach ihrer Vergangenheit fragen und auch fast alle Bilder wurden aus der Wohnung verbannt. Was will man vor ihr geheim halten? Und auch der Passant, der ihr geholfen hat, scheint mehr über sie zu wissen, als er zugeben mag. Was ist so schreckliches mit ihr geschehen, sodass sie ihr Gedächtnis verloren hat?

All diesen Fragen bin ich mit Zoe auf den Grund gegangen. Ich muss auch gestehen, dass ich bei der Suche nach ihren Erinnerungen beinahe des Öfteren mal gerne ins Buch gebissen hätte. Kaum meinte ich mit ihr ein Stück voranzukommen, bewegten wir und wieder zwei Schritte zurück. Klar hat es das Buch spannend gemacht, jedoch hätte ich gerne ein paar mehr Informationen bekommen. Dafür war das Ende des Buches umso spannender und macht mich schon sehr neugierig auf den zweiten Band der Trilogie.




Der erste Band der Trilogie von Heidrun Wagner um ihre Protagonistin Zoe gefiel mir recht gut. Die Illustrationen gefielen mir super, auch wenn sie mich oft vom Weiterlesen ablenkten, da ich erst mal alle Bilder betrachten musste. So wurde der Lesefluss doch des Öfteren unterbrochen. Auch sind noch viele Fragen unbeantwortet. Ich hoffe darauf, dass man im zweiten Band endlich mehr Informationen über Zoes Vergangenheit erhält.


Ich vergebe 4 Punkte.

Danke an Oetinger und die Netzwerk Agentur Bookmark für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Wenn du vergisst
Band 2:  Brennt die Schuld ---> Rezension
Band 3: In deinem Herz (01. Januar 2017)


Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich habe heute das erste Mal in das Buch geschaut und bin von den Illustrationen echt fasziniert! Sieht nach etwas ganz Besonderem aus - das Buch steht nun sehr weit oben auf meiner Liste. Deine Rezi macht mich natürlich noch neugieriger:)

    LG, Claudia:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudia,

      die Illustrationen sind wirklich toll. Allein deswegen muss man es schon haben ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich habe deine Rezension bei mir verlinkt! Ich hoffe, das ist ok so? LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Verena,

      ja, das ist vollkommen in Ordnung :) Danke :)

      Liebe Grüße

      Löschen