Montag, 26. September 2016

Derek Landy - Demon Road: Hölle und Highway


Autorin: Derek Landy
Titel: Demon Road: Hölle und Highway
Preis: 19,95€
Seiten: 480
Verlag: Loewe
Erscheinungstag: 19. September 2016
ISBN-13: 978-3785585085
Teil einer Reihe: 1/3








Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken ...
(Quelle: Verlag)




Dies war mein erstes Buch des Autors Derek Landy. Viele Leser sind von seiner ersten Reihe ja sehr begeistert, umso mehr war ich darauf gespannt, ob seine Bücher mir auch gefallen könnten. Ich durfte das Buch vom Verlag vorab lesen und ich muss gestehen, dass es mir nicht zu 100% gefallen hat.

Der Schreibstil von Derek Landy fiel mir während des Lesens sehr schwer. Den Einstieg empfand ich nicht sehr leicht, da mir die Protagonistin Amber und ihre Eltern sehr suspekt erschienen. So konnte ich auch lange keine Verbindung zu Amber aufbauen. Dies war leider sehr schade, da das Buch ausschließlich aus der Sicht der 16 jährigen geschrieben wurde. In der Mitte des Buches wurde die Handlung für mich wieder etwas spannender, aber selbst das Ende - das einen "spannenden" Showdown enthielt - konnte mich nicht wirklich fesseln.

Amber ist eigentlich ein ganz normaler Teenager bis sie eines Abends feststellen muss, dass ihre Eltern zum Abendessen etwas ganz besonderes geplant haben. Ihre Tochter wird der Nachtisch sein, denn ihre Eltern sind waschechte Dämonen und müssen sie verspeisen um ihre Kräfte zu verstärken. Doch das will sie sich nicht gefallen lassen und flieht aus dem Haus und gerät auf eine aufregende Reise. Denn sie bereits die gefürchtete "Demon Road", die quer durch die USA verläuft.

Dabei verfolgt sie mehrere Ziele. Zum einen ihren Eltern lange genug zu entkommen, um einen wirksamen Schutz gegen sie zu finden und zum anderen den Auftrag eines Dämons zu erfüllen. Doch natürlich klappt nicht alles so wie geplant und so trifft sie auf viele Übernatürliche mit, denen sie überhaupt nicht rechnete. So zum Beispiel Vampire, aber auch tote Serienkiller.

Die Mitte des Buches konnte mich richtig fesseln und von sich begeistern. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass dies das ganze Buch so gewesen wäre. Denn wie oben bereits geschrieben hatte ich starke Startschwierigkeiten und auch das Ende konnte mich nicht wirklich fesseln. Die Geschichte wies für mich einfach zu viele Längen auf und der rote Faden - den ich die meiste Zeit verzweifelt gesucht habe - war nicht erkennbar. Ob ich den zweiten Band lesen werde, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.




Den ersten Band von Derek Landys Demon Road Reihe durfte ich vorab lesen und leider hat er mir nicht so gut gefallen wie erwartet. Der Schreibstil hat mich kaum angesprochen und auch die Protagonistin Amber hat mir zu Beginn nicht gefallen. Lediglich die Mitte des Buches konnte mich unterhalten und an die Handlung fesselnd. Ob ich den zweiten Band lesen werde, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Auch habe ich lange überlegt, wie viele Punkte ich dem Buch letztendlich geben werde.


Entschieden habe ich mich für 2 Punkte.

Danke an Loewe für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Demon Road: Hölle und Highway
Band 2: engl. Desolation
Band 3: engl. American Monsters


Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Das ist ja echt schade! Ich war von dem Buch ja schon sehr begeistert! Aber man muss wohl mit dem Stil des Autors klarkommen - und den hab ich ja schon in der Skulduggery Reihe genügend kennengelernt :) Da war ich auch vom ersten Band noch nicht 100%ig überzeugt gewesen, allerdings hat es sich da von Band zu Band gesteigert.

    Aber ich hab schon gesehen, dass Demon Road wohl die Geister scheidet - manche sind begeistert und manche können eben nichts damit anfangen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      ich finde es auch richtig schade. Besonders da ich richtig viel und besonders nur Gutes über den Autor und seine Bücher gehört habe. Ich habe auch gemerkt, dass dieses Buch entweder gelobt oder "gehasst" wird. Hmm... vielleicht wage ich es ja nochmal mit dem zweiten Band - wenn er dann mal erscheint.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi :D

    Das ist ja echt schade, das Buch ist noch auf meiner Wunschliste, da es doch echt mein Thema ist! Ich bin gespannt, ob ich dann mit dem Schreibstil des Autoren klarkommen werde!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessi,

      es gibt auch viele Leser, die das Buch super finden. Vielleicht gefällt es dir ja ;)

      Liebe Grüße

      Löschen