Dienstag, 18. Oktober 2016

Susan Ee - Angelfall: Nacht ohne Morgen


Autorin: Susan Ee
Titel: Angelfall: Nacht ohne Morgen
Preis: 9,99€
Seiten: 400
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstag: 08. August 2016
ISBN-13: 978-3453315204
Teil einer Reihe: 1/3








Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...
(Quelle: Verlag)




Dieses Buch klingt neu, anders, einfach frisch und unverbraucht. Klar die Autorin ist nicht die Erste, die über das Thema Engel schreibt. Das Besondere an der Geschichte für mich war, dass die Engel die Bösen sind. Sie kamen auf die Erde und zerstörten ganze Metropolen. Die Menschen wagen sich mittlerweile kaum noch auf die Straßen. Straßengangs bilden sich, die Kriminalität steigt und nichts ist mehr so, wie es sein sollte. Geschäfte sind leer geräumt und jeder sucht irgendetwas Essbares. 

In dieser Welt lebt Penryn mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester. Vor etwa sechs Wochen war die Welt noch in Ordnung. Doch von jetzt auf gleich zerstörten die Engel alles. Ihr Vater verließ vor einiger Zeit die Familie. Seitdem trägt Penryn die Verantwortung für ihre Mutter und ihre jüngere und an den Rollstuhl gefesselte Schwester. Denn ihre Mutter leidet an Wahnvorstellungen und weigert sich Medikamente einzunehmen - die es ohnehin nicht mehr gibt. 

Zu Beginn der Geschichte lernt Penryn bei einem Kampf zwischen Engeln Raffe kennen. Dieser Engel ist Penryns einzige Chance ihre Schwester Paige wiederzufinden, denn die anderen Kämpfer haben sie entführt. Raffe ist am Anfang eher unscheinbar und blass. Man lernt ihn nicht so richtig kennen und erfährt sehr wenig von und über ihn. Mit der Zeit gibt er zum Glück mehr von sich preis, sodass man ihn doch besser einschätzen kann. 

Penryn ist eine sehr charismatische Protagonistin mit Ecken und Kanten. Doch sie ist auch schlagfertig und durch Selbstverteidigungskurse weiß sie sich zu verteidigen. Die Geschichte wurde aus ihrer Perspektive erzählt, welche es mir ermöglichte in ihre Gefühle und Gedankenwelt zu blicken. So konnte ich sie umso besser kennen lernen. Susan Ee hat einen flüssigen und locker leichten Schreibstil. Ich war sofort von der Geschichte fesselt und konnte es wirklich nicht aus der Hand legen. Doch hat sie auch einen Cliffhanger eingebaut, der mich sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten lässt.




"Angelfall: Nacht ohne Morgen" ist ein toller Reihenauftakt, der mich ab der ersten Seite super unterhalten konnte. Auch weißt das Buch charismatische Protagonisten mit Ecken und Kanten auf, die mir die Geschichte umso mehr versüßten. Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.


Ich vergebe volle 5 Punkte.

Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Angelfall: Nacht ohne Morgen
Band 2: Angelfall: Tage der Dunkelheit ---> Rezension
Band 3: engl. End of Days


Kommentare:

  1. Hey du!
    Ich hab den ersten Band damals nach der Veröffentlichung auf Englisch gelesen und fand de Geschichte absolut genial! Vor allem weil (wie du gesagt hast) Engel die Bösen sind! Der zweite und dritte Teil stehen auch schon auf meinem Regal und verstauben. Du hast mir richtig Lust gemacht endlich weiterzulesen!

    Liebe Grüße
    Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tamara,

      da habe ich deinen Kommentar ja glatt übersehen.
      Den zweiten Band habe ich mittlerweile auch gelesen und der erste Band gefiel mir doch etwas besser. Hast du ihn schon gelesen?

      Liebe Grüße

      Löschen