Donnerstag, 27. Oktober 2016

Ursula Poznanski & Arno Strobel - Anonym


Autoren: Ursula Poznanski & Arno Strobel
Titel: Anonym
Preis: 19,95€
Seiten: 384
Verlag: Wunderlich
Erscheinungstag: 21. September 2016
ISBN-13: 978-3805250856
Teil einer Reihe: -








Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...
Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...
(Quelle: Verlag)




Bereits vor Erscheinen des Buches wurde ich darauf aufmerksam und wollte es unbedingt lesen. Allein die Autorennamen haben mich schon angesprochen, aber schließlich gab der Klappentext den ausschlaggebenden Punkt. Es hörte sich so spannend an und ich musste das Buch einfach unbedingt lesen.

Dies war mein erstes Buch der beiden Autoren, auch wenn ich schon Bücher von beiden alleine geschrieben in meinem Regal stehen habe. Ihren Schreibstil zusammen fand ich sehr harmonisierend. Ich habe kaum gemerkt, dass zwei Personen an dem Buch geschrieben haben. Hätte man nur einen Autorennamen aufs Buch geschrieben, ich hätte es geglaubt.

Bereits die ersten Seiten haben mich gefesselt und in den Bann der Geschichte gezogen. So hatte ich es auch unglaublich schnell verschlungen. Geschrieben wurde der Einzelband aus drei Perspektiven. Von Nina Salomon, Daniel Buchholz und dem Betreiber der Seite Morituri. Wobei man die ganze Zeit miträt, wer denn nun der Täter ist.

Das Buch beginnt mit einem brutalen Mord an einem Anwalt. Doch das Besondere daran ist, dass dieser durch eine Abstimmung sterben musste. Auf der Seite Morituri haben tausende für seinen Tod gestimmt, der auf brutalste Weise aufgeführt wurde. Schnell wird eine Soko der Polizei Hamburgs gegründet, die den Täter und die Internetseite stoppen soll. Denn dieser mordet immer weiter und schreckt vor nichts zurück.

Zwei der Hauptermittler sind die neu in Hamburg angekommene Nina Salomon und ihr neuer Partner Daniel Buchholz. Beide sind hochmotiviert den Täter zu entlarven und für seine Verbrechen hinter Gitter zu stecken. Doch sie rechnen nicht mit so einem starken und ausgewieften Gegner. So scheint er immer einen Schritt voraus zu sein.




"Anonym" ist ein gelungener Roman, der mich vom Anfang bis zum Ende super unterhalten konnte. Beide Ermittler haben mir sehr gut gefallen und besonders die Zusammenarbeit der Beamten machte das Buch zu etwas ganz tollem. Aber auch der Schreibstil konnte bei mir Punkten, sodass ich das Buch absolut weiterempfehlen kann. Auch will ich nun die einzelnen Bücher der Autoren endlich mal lesen.


So bekommt das Buch volle 5 Punkte.

Danke an Wunderlich für das Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen