Mittwoch, 23. November 2016

Ava Reed - Mondprinzessin


Autor: Ava Reed
Titel: Mondprinzessin
Preis: 12,00€
Seiten: 252
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungstag: 01. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3959913164
Teil einer Reihe: -








Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…
(Quelle: Verlag)




Dies war mein erstes Buch der Autorin Ava Reed. Ich verfolge sie begeistert über ihre Social-Media-Kanäle und war demnach sehr gespannt auf ihr zweites Buch aus dem Drachenmond Verlag. Auch das Cover sieht unglaublich schön aus und allein aus diesem Grund musste ich es schon im Regal stehen haben. Zusammen mit dem Klappentext musste ich es einfach bestellen.

Der Schreibstil von Ava Reed war unfassbar fließend und süchtig machend geschrieben. Kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen, flogen die Seiten geradezu dahin und die Geschichte war schon ausgelesen. Geschrieben wurde es hauptsächlich aus der Sicht der Protagonistin Lynn, aber auch Juri und ein zu Beginn unbekannter Erzähler übernehmen ein paar Kapitel. Dies hat mir super gefallen, da ich so einen besseren Rundumblick über die Geschichte bekommen habe.

Lynn ist eine rundum eine tolle Protagonistin. Sie ist tough, klug, schön und besonders schlagfertig. Das musste sie sich auch im Heim aneignen. Denn Lynn ist in einem Kinderheim groß geworden, was nicht immer besonders schön war. Besonders eine ihrer Mitbewohnerinnen macht ihr das Leben schwer. Umso glücklicher ist sie - nachdem sie den Schock überwunden hat -, als ein Mondkrieger sie vor einem Angriff rettet und zu ihren leiblichen Eltern bringt - dem König und der Königin des Mondes.

Doch trachtet jemand nach ihrem Leben und es steht auch noch die Prinzenwahl an. Thronfolger der verschiedenen Planten müssen mit siebzehn Jahren sich für einen royalen Partner eines anderen Planten entscheiden, den sie zu ihrem achtzehnten Geburtstag heiraten werden und gleichzeitig den Thron besteigen. Aber warum entwickelt Lynn auf einmal Gefühle für ihren Wächter Juri?

Das ganze Buch war so wundervoll... naja, bis auf die letzten zwei Kapitel. Denn so kurz vorm Ende hätte ich so gerne mal ins Buch gebissen. Ava, wie konntest du das Buch so enden lassen? Da hast du so ein Meisterwerk geschrieben und dann das. Ich werde natürlich nichts verraten, denn vielleicht will jemand das Buch auch noch lesen und ich möchte nicht spoilern.  




"Mondprinzessin" ist ein unterhaltsamer und fesselnder Fantasyroman, der den Leser auf den Mond entführt. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und auch der Schreibstil war super. Einzig und allein mit dem Ende bin ich nicht einverstanden, aber das muss ich wohl oder über verkraften. Dennoch kann ich Avas Entscheidung verstehen.


Ich vergebe 5 Punkte.


Kommentare:

  1. HUhu liebe Jenny,

    wie du weisst kann ich dir da nur zustimmen :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sonja,

      ein wirklich tolles Buch :)

      Liebe Grüße

      Löschen