Dienstag, 8. November 2016

Sebastian Fitzek - Das Paket


Autor: Sebastian Fitzek
Titel: Das Paket
Preis: 19,99€
Seiten: 368
Verlag: Droemer
Erscheinungstag: 26. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3426199206
Teil einer Reihe: -








Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...
(Quelle: Verlag)




Bereits vor Erscheinen des Buches wurde ich darauf aufmerksam und wollte es unbedingt lesen. Allein der Autorenname hat es mir angetan und so musste "Das Paket" einfach bei mir einziehen. Auch der Klappentext tönte schon nach Unterhaltung und Nervenkitzel pur.

Dies war mein drittes Buch von Sebastian Fitzek und es war wieder super unterhaltsam und spannend. Der Autor schaffte es mich mit seinem Schreibstil und seiner Geschichte einzufangen und zu begeistern. Geschrieben ist der Einzelband aus der Sicht der Protagonistin Emma, die aus ihrer Ich-Perspektive erzählt.

Emma ist Psychiaterin mit einer gut laufenden Praxis in Berlin. Jedoch kommt es nach einem Kongress in einem Hotelzimmer zum undenkbaren. Emma wird vergewaltigt, die Haare geschoren und verlassen an einer Bushaltestelle aufgefunden. Doch das Hotelzimmer gibt es gar nicht und so beginnen nicht nur die Polizei und ihr Ehemann an ihrer Geschichte zu zweifeln.

Die Geschichte spitzt sich zu, als sie sechs Monate nach dem Vorfall ein Paket eines ihr unbekannten Nachbarn annimmt. Die junge Frau ist von Selbstzweifeln und Angststörungen gequält, hinzu kommen ominöse Vorfälle, die die Protagonistin noch mehr aus der Bahn werfen. So muss sie sich drei Wochen nach Erhalt des Pakets einen Anwalt nehmen, denn sie, als Opfer, sieht sich auf der Anklagebank wieder.

Nicht nur der Schreibstil ließ mich das Buch in zwei Tagen verschlingen. Auch die Geschichte steigerte sich immer mehr in ihrem Tempo und ließ mich es nicht aus der Hand legen. Besonders die letzten 100 Seiten hatten es mir angetan. Die Handlungen überschlugen sich und ich wusste gar nicht mehr, was ich noch glauben sollte. So hat mich auch das Ende sehr überrascht und schockiert zurückgelassen. Nach einer Nacht darüber schlafen bin ich von dem Buch sogar noch mehr angetan und es ist super in sich stimmig, sodass ich noch jetzt - drei Tage nach Beenden - von Fitzek's neustem Werk fasziniert bin.




"Das Paket" ist ein Buch, das ich euch nur als Herz legen kann. Es bietet einen fließenden, fesselnden Schreibstil, aber auch eine spannende Handlung sie sich dem Ende zu immer wieder überschlägt. So bin ich sogar ein paar Tage nach Beenden der Geschichte immer noch geflasht und danke gerne an dem Thriller zurück.


So bekommt das Buch volle 5 Punkte.

Danke an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. Huhu,

    "Das Paket" war mein liebstes Buch von S. Fitzek. Ich finde es großartig.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bettina,

      das Buch war wirklich toll. Spannend vom Anfang bis zum Ende. Seine anderen Bücher muss ich auch mal lesen.

      Liebe Grüße

      Löschen