Samstag, 24. Dezember 2016

Arno Strobel - Der Trakt


Autor: Arno Strobel
Titel: Der Trakt
Preis: 9,99€
Seiten: 368
Verlag: Fischer
Erscheinungstag: 01. Mai 2010
ISBN-13: 978-3596186310
Teil einer Reihe: -








»Und wer bist du wirklich?«
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen Hochzeitsfoto starrt ihr das Gesicht einer Fremden entgegen, und niemand hat je von ihrem Sohn Lukas gehört! Wurde er entführt? Hat er nie existiert? Und wem kann sie überhaupt noch trauen?
(Quelle: Verlag)




Bisher habe ich so viel Gutes und Positives über Arno Strobels Bücher gehört und gelesen, sodass es für mich endlich mal Zeit wurde eins von seinen Werken zu lesen. Auch war ich schon auf einer seiner Lesungen zu "Die Flut". Dort konnte er mich auch so neugierig auf die Geschichte machen, dass ich es gleich vor Ort kaufte. Nun wollte ich aber bei seinem ersten Buch starten und mich nach und nach durch die Werke arbeiten.

Der Schreibstil von Arno Strobel hat mich ab der ersten Seite gepackt. Das Buch hat solch eine Sogwirkung, sodass es mich kaum losgelassen hat. Die erste Unterbrechung konnte ich erst so um die Seite 170 einlegen. Vorher war es mir einfach nicht möglich die Geschichte auf die Seite zu legen. Zu spannend waren Sibylles Erlebnisse, denen ich folgen durfte. Jedoch habe ich diese kleine Pause auch dringend nötig gehabt. Der Autor ließ mich dermaßen schnell durch die Geschichte fliegen, dass ich erst mal meine Gedanken sortieren musste. Geschrieben wurde es dabei aus der Sicht der Protagonistin Sibylle, aber auch von einem zu Beginn unbekannten Charakter.

Ich bin unglaublich begeistert von "Der Trakt". Allein die Idee ist schon großartig und auch die Umsetzung ist der Hammer. Ein Höhepunkt jagt den nächsten und kaum hatte ich einen Moment zum verschnaufen. Aber auch viele Wendungen wurden vom Autor eingebaut, die meine Theorien ständig über den Haufen warfen. So hatte ich schon meine Vermutungen in welche Richtung die Auflösung gehen würde, jedoch wurde ich auch damit nochmals überrascht. Dieses Buch ist einfach ein Meisterwerk und ich kann kaum glauben, dass es erst das zweite oder dritte Buch des Autors war - das erste bei Fischer erschienene Buch.




"Der Trakt" ist ein gelungenes Buch, dass alles was ein guter Thriller haben muss bietet - eine gute Idee, eine noch bessere Umsetzung, Spannung bis zum Ende und einen Schreibstil der einen das Buch nicht aus der Hand legen lässt. Lest dieses Buch!


Ich vergebe volle 5 Punkte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen