Freitag, 9. Dezember 2016

Virginia Boecker - Witch Hunter: Herz aus Dunkelheit


Autorin: Virginia Boecker
Titel: Witch Hunter: Herz aus Dunkelheit
Preis: 17,95€
Seiten: 384
Verlag: dtv
Erscheinungstag: 11. November 2016
ISBN-13: 978-3423761512
Teil einer Reihe: 2/2








Zwischen Liebe und Verrat.
Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?
(Quelle: Verlag)




Da der erste Band der Dilogie mich begeistern und von sich überzeugen konnte, musste ich natürlich auch den zweiten Band kurz nach Erscheinen lesen. Auch die Aufmachung passt super zum Vorband und sieht im Regal richtig schön aus.

Der Schreibstil von Virginia Boecker war wieder sehr fließend und unterhaltsam geschrieben. Wenn ich mal zum Lesen gekommen bin, sind die Seiten nur so dahin geflogen. Geschrieben wurde auch der zweite Band aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Elizabeth, die mich an ihrer Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben ließ.

Elizabeth gab ihr Stigmata um ihre große Liebe John vor dem Tode zu retten. Alles könnte nun so schön sein, doch der Feind rastet nicht und wartet schon darauf wieder zuzuschlagen. Aber auch John benimmt sich auch einmal ganz anders als gewohnt. So hat Elizabeth alle Hände damit zu tun ihn aus Konflikten rauszuhalten und sich zu überlegen, wie sie Blackwell - ihren einstigen Lehrmeister - zur Strecke bringen kann, bevor er sie erwischt.

Jedoch muss ich auch gestehen, dass mir John während des Lesens schon so ziemlich auf die Nerven ging. Er hat viel von seiner einstigen sensiblen Art eingebüßt - aus gutem Grund - und macht es Elizabeth nicht gerade einfacher. Doch gegen Ende des Buches hat er sich charakterlich Weiterentwickelt und konnte zu seiner alten Größe zurückgelangen. So gefällt er mir auch viel besser.

Aber auch Skyler bekommt mehr Platz in der Geschichte - was mir sehr gut gefiel. Er ist ein interessanter Charakter, den es sich lohnt auszubauen. Aber auch alte Charaktere, mit denen ich nicht rechnete,  fanden ihren Weg in die Geschichte zurück. Alles in allem ist es ein sehr gut gelungener Abschlussband, der wie ich finde, ein noch besseres Ende fand.




Der Abschlussband steht dem Reihenauftakt in nichts nach. Zwischenzeitlich dachte ich zwar, dass es in der Mitte schon enden würde bzw. könnte, aber seine Seitenzahl hat es dann tatsächlich benötigt. Mit dem Ende bin ich auch sehr zufrieden und freue mich diese tolle Reihe beendet zu haben.


Ich vergebe volle 5 Punkte.

Danke an dtv für das Rezensionsexemplar.




Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Den zweiten Band werde ich mir auch noch holen. Wie war es denn mit Wiederholungen, gab es noch mal ein paar Erläuterungen zum besseren Einstieg? Ich hab nämlich das Gefühl, dass ich doch das ein oder andere vergessen habe ^^'

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,

      danke! Ein bisschen was wurde wiederholt, aber die meisten Personen, Namen und wer was getan hatte nicht. So hat es ein paar Kapitel gebraucht, bis ich die Geschehnisse des ersten Bands wieder im Kopf hatte.

      Liebe Grüße

      Löschen