Sonntag, 8. Januar 2017

Christina Lauren - Sweet Filthy Boy: Weil du mir gehörst


Autorin: Christina Lauren
Titel: Sweet Filthy Boy: Weil du mir gehörst
Preis: 9,99€
Seiten: 352
Verlag: Mira
Erscheinungstag: 10. November 2015
ISBN-13: 978-3956492525
Teil einer Reihe: 1/4








Mia Holland will noch ein bisschen Spaß haben, bevor mit dem Studium endgültig der Ernst des Lebens beginnt. Alles ist vorbestimmt … bis sie in Las Vegas diesen supersexy Franzosen trifft, dessen heiße Küsse sie all ihre Zukunftspläne vergessen lassen. Ist sie nicht schon viel zu lange viel zu brav gewesen?

Ansel Guillaume will eigentlich nur eine wilde Partynacht verbringen, bevor er wieder zurück nach Frankreich fliegt. Zumindest bis er die atemberaubende Mia kennenlernt. Doch er wünscht sich mehr als einen One-Night-Stand – und fasst deshalb einen verrückten Plan, um Mia mit sich nach Paris zu nehmen …
(Quelle: Verlag)




Dieses Buch ist mir das erste Mal auf Blogg dein Buch aufgefallen. Es klang ganz nach meinem Beuteschema und auch der Klappentext konnte mich überzeugen. Doch bereits nach wenigen Seiten stellte sich bei mir Ernüchterung ein, denn ich bin leider gar nicht gut in die Geschichte rein gekommen.

"Sweet Filthy Boy: Weil du mir gehörst" war mein erstes Buch des Autorenduos Christina Hobbs und Lauren Billings. Die beiden schrieben auch die Beautiful Bastard Reihe, die mir des Öfteren ins Auge gefallen ist. Jedoch muss ich gestehen, dass ich nach "Sweet Filthy Boy" auch von ihren anderen Werken Abstand nehmen werde. Ich lese lieber andere Bücher aus dem Genre, deren Autoren mich mit der Umsetzung ihrer Bücher und Reihen mehr überzeugen konnten.

Die Protagonisten dieser Geschichte - Mia und Ansel - machten mich leider gar nicht an. Sie ist die brave College-Studentin, die noch einmal die Sau rauslassen möchte und er ein super sexy Franzose, der nicht damit rechnete, dass Mia ihm nach einem One-Night-Stand so nahe geht.

Doch weder die Charaktere noch die Geschichte konnte mich so richtig packen und in ihren Bann ziehen. Es schwappte alles so an mir vorbei und der Lesespaß kam leider bei mir einfach nicht auf. Dabei klang das Buch sehr unterhaltsam und viele begeisterte Stimmen zu Beautiful Bastard ließen mich darauf hoffen, dass auch mich die Bücher begeistern würden.




Der erste Band der Wild Seasons Reihe der Autorin Christina Lauren konnte mich leider nicht von sich begeistern. Ich hatte mir durch viele positive Stimmen ihrer anderen Reihe viel mehr von "Sweet Filthy Boy" erhofft und wurde daher leider enttäuscht. Für mich wird es damit auch das letzte Buch des Autorenduos sein.


Ich vergebe 1 Punkt.

Danke an Mira und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.




Kommentare:

  1. Hey!

    Sehr schade, dass dir das Buch überhaupt nicht zugesagt hat. Ich hab "Dark Wild Night" gelesen und es hat mir nicht so schlecht gefallen.

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Luna,

      ich fand es auch wirklich schade. Aber leider kann einem nicht jedes Buch gefallen :/

      Liebe Grüße

      Löschen