Montag, 9. Januar 2017

Mareike Allnoch - Den Sternen so nah


Autorin: Mareike Allnoch
Titel: Den Sternen so nah
Preis: 12,90€
Seiten: 290
Verlag: Drachenmond
Erscheinungstag: 01. April 2016
ISBN-13: 978-3959912136
Teil einer Reihe: -








Jai McConnor mag ein aufsteigender Stern am Musikhimmel sein, doch für Nina ist er nur eines: Ein Idiot, der ihre Freundin bei einem Meet & Greet unmöglich behandelt hat. Als sie ein Angebot erhält, besagten Sänger als Backgroundtänzerin auf seiner Nordamerika-Tournee zu begleiten, sagt sie dennoch zu. Und schon bald fliegen zwischen dem bodenständigen Mädchen und dem herablassenden Star die Fetzen. Wäre da bloß nicht dieses Knistern…
(Quelle: Verlag)




Dieses Buch ist mir über die Drachenmond-Verlagsseite aufgefallen. Damals hatte es noch ein anderes Cover, aber der Klappentext sprach mich sofort an. Das neue Cover ist ganz hübsch und besonders das Dunkelblau darin gefällt mir sehr gut.

Den Schreibstil von Mareike Allnoch fand ich sehr fließend geschrieben. Die Geschichte bot auch viel Humor und ein Katz und Maus Spiel der beiden Protagonisten, wodurch sie sehr unterhaltsam zu lesen war. Dennoch wies das Buch auch viele Längen in der Geschichte auf, die kontinuierlich den Lesefluss störten. Geschrieben wurde "Den Sternen so nah" aus der Sicht der Protagonistin Nina.

Nina tanzt für ihr Leben gern und bekommt die Chance ihres Lebens. In die USA fliegen und für einen berühmten Star als Backgroundtänzerin arbeiten. Das hört sich ja eigentlich traumhaft an, wäre der Star nicht Jai McConnor, der sich vor Monaten bei einem Konzert gegenüber Nina und ihrer Freundin unmöglich benommen hätte. Denn Starallüren sind nur ein Punkt, den Nina an Jai stört.

Dennoch hat Jai Momente, in denen er geradezu liebenswert ist und diese haben es Nina besonders angetan. Dadurch merkt sie, dass es neben seiner harten Schale auch einen weichen, liebevollen Kern gibt. Neben dem Katz und Maus Spiel entsteht ein Knistern zwischen den beiden, das sich zu mehr entwickeln könnte. Werden der Star und das bodenständige Mädchen ihren Gefühlen nachgehen?






"Den Sternen so nah" gefiel mir gut, jedoch störten mich die Längen in der Geschichte sehr. Diese schlichen sich immer wieder ein und unterbrachen den Lesefluss. Dennoch ist es ein gutes Buch für zwischendurch.


Ich vergebe 3 Punkte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen