Sonntag, 8. Januar 2017

Shane Hegarty - Darkmouth: Die andere Seite


Autor: Shane Hegarty
Titel: Darkmouth: Die andere Seite
Preis: 16,99€
Seiten: 400
Verlag: Oetinger
Erscheinungstag: 19. Oktober 2015
ISBN-13: 978-3789137266
Teil einer Reihe: 2/5?








Gefahr für den Legendenjäger: Finn allein unter Monstern! Der zwölfjährige Finn setzt alles daran, seinen Vater von der Verseuchten Seite zurückzuholen. Zusammen mit Emmie und einem Gutachter des Rats der Zwölf schafft er es, in einer verborgenen Höhle ein Tor zu öffnen, durch das sie auf die Verseuchte Seite gelangen. Dort lauern Hunderte von Legenden, die sie am liebsten auf der Stelle verspeisen würden. Zunächst gelingt es den dreien, sich gegen die fiesen Kreaturen zur Wehr zu setzen. Doch dann wird Emmie entführt, und der Gutachter verschwindet spurlos. Plötzlich ist Finn auf sich allein gestellt.
(Quelle: Verlag)




Da mir der erste Band - den ich im Sommer gelesen habe - sehr gut gefiel, musste ich natürlich auch bald den Folgeband lesen. Die Aufmachung ist wieder Mal sehr gut geworden und es lädt mich geradezu ein das Buch zu verschlingen.

"Darkmouth: Die andere Seite" war mein zweites Buch des Iren Shane Hegarty. Der Autor schreibt wieder sehr fließend und fesselnd, sodass ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen hatte. Geschrieben wurde es - wie bereits im ersten Band - aus der Sicht des 12 jährigen Protagonisten Finn, was mir sehr viel Spaß machte.

Finn steht wieder vor einer großen Aufgabe. Der Legendenjägerlehrling(Widerwillen) muss seinen Vater aus der verseuchten Seite befreien, denn ansonsten wird er dort sterben und der Rat der Zwölf gibt dem Jungen gerade mal zwei Tage Zeit ihn zu finden und befreien. Doch er ist nicht alleine auf seiner Mission. Seine beste Freundin Emmie hilft ihm und auch ein Gutachter des Rats ist - eher unfreiwillig - mit dabei.

Die Charaktere haben mir in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Sie wurden authentisch und liebevoll vom Autor erschaffen und dargestellt. Aber auch ihre charakterliche Weiterentwicklung ist mir positiv im Gedächtnis geblieben. So merkte ich stark, dass Finn mit seinen Aufgaben und Missionen immer mehr - auch in den Job - gewachsen ist. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wohin in die Reise im nächsten Buch tragen wird.




Der zweite Band der Darkmouth Reihe von Shane Hegarty hat mir wieder von Anfang an sehr gut gefallen. Von den Charakteren, über die Handlung und den Schreibstil war alles super und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band der Reihe. Von mir bekommt auch der zweite Band eine ganz klare Leseempfehlung!


Ich vergebe volle 5 Punkte.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen