Mittwoch, 25. Januar 2017

Shane Hegarty - Darkmouth: Die Legenden schlagen zurück


Autor: Shane Hegarty
Titel: Darkmouth: Die Legenden schlagen zurück
Preis: 16,99€
Seiten: 400
Verlag: Oetinger
Erscheinungstag: 09. Mai 2016
Teil einer Reihe: 3/5?








Eigentlich könnte Finns Leben ganz normal sein: Sein Vater ist von der verseuchten Seite zurückgekehrt und Darkmouth ist zum ersten Mal seit 1.000 Jahren legendenfrei. Unglücklicherweise steht aber Finns 13. Geburtstag kurz bevor, an dem er offiziell zum Legendenjäger wird. Zu allem Überfluss strömen außerdem allerlei sensationsgierige Halbjäger und drei Mitglieder des Rats der Zwölf nach Darkmouth, um Finn beim Training zu begutachten. Und natürlich lauern dicht hinter den Toren der Stadt bereits die nächsten Legenden, um Finns Traum von einem ruhigen Leben mal wieder gehörig durcheinander zu bringen.
(Quelle: Verlag)




Da mir Band 1 und 2 der Reihe sehr gut gefielen, musste ich natürlich auch zeitnah den dritten Band "Die Legenden schlagen zurück" verschlingen. Auch die Aufmachung ist wieder wunderschön gestaltet worden und hat mir Lust aufs Lesen der Geschichte bereitet.

"Darkmouth: Die Legenden schlagen zurück" war mein drittes Buch aus der Feder des Autors Shane Hegarty. Der Ire schreibt wieder sehr fließend und fesselnd, sodass ich diesen Band auch in kürzester Zeit verschlungen hatte. Geschrieben wurde es - wie bereits in den Vorgängern - aus der Sicht des nun 13 jährigen Protagonisten Finn, was mir wieder sehr viel Spaß machte.

Finn konnte erfolgreich seinen Vater aus der verseuchten Seite befreien und seit mehreren Monaten gab es keine Sichtungen von Monstern. Darkmouth scheint endlich zur Ruhe zu kommen, aber dennoch muss Finn sich auf seine Vollendungszeremonie in wenigen Tagen vorbereiten. Denn die Legenden könnten jederzeit wieder zuschlagen und dann wäre Finn gefragt. Als hätten diese es geahnt, starten sie natürlich eine Mission zur Eroberung der gelobten Seite...

Die Charaktere haben mir auch in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Sie waren authentisch und liebevoll gestaltet und mir hat es sehr viel Spaß bereitet zusammen mit Finn und Emmie Darkmouth wieder einmal vor dem Untergang zu bewahren.

Auch lernte ich in diesem Band einen tollen neuen Charakter kennen, der ruhig länger in der Geschichte hätte bleiben können. Dieser bot sehr viel Humor und Sarkasmus, was mich des Öfteren zum Lachen brachte. Ich hoffe, dass es genauso im vierten Band weitergehen wird.




Der dritte Band der Darkmouth Reihe von Shane Hegarty hat wieder unglaublich gut gefallen. Einziges Manko: Warum ist noch kein vierter Band in Sicht? Ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht. Besonders nach diesem tollen und unterhaltsamen Band. Natürlich erhält der dritte Band eine Leseempfehlung.


Ich vergebe volle 5 Punkte.

Danke an Oetinger für das Rezensionsexemplar.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen