Sonntag, 12. März 2017

Jennifer Wolf - Abendsonne


Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Abendsonne
Preis: 7,99€
Seiten: 288
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: 20. Oktober 2016
Teil einer Reihe: 2/5








Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?
(Quelle: Verlag)




Auch von dem zweiten Band der Jahreszeiten Reihe habe ich schon unglaublich viel Positives gehört. Ich bin sehr froh, dass ich diesen zeitnah nach dem ersten Band "Morgentau" gelesen habe. Auch "Abendsonne" habe ich regelrecht verschlungen.

"Abendsonne" war mein zweites Buch aus der Feder der Autorin Jennifer Wolf und auch bei diesen Buch bin ich von ihrem Schreibstil hin und weg. Ich war wieder ab der ersten Seite von der Geschichte und ihren Charakteren gefesselt. So hatte ich es in wenigen Stunden verschlungen und musste am Ende auch sogar ein paar Tränen zurückhalten, die sich in meine Augen geschlichen haben und ausbrechen wollten. Geschrieben wurde der zweite Band aus der Sicht verschiedener Charaktere, wobei Daliah und Jesien, der Herbst, die Protagonisten dieser Geschichte sind.

Daliah gefiel mir besonders gut, da sie sich sehr von Maya unterscheidet und so bei mir im Kopf keine Vergleiche aufgekommen sind. Daliah ist eher der impulsivere Freigeist, der sich nicht gerne einsperren lässt. So kommt die Wahl zur neuen Auserwählten der Jahreszeiten für sie sehr überraschend und ungelegen. Denn darauf hat sie so gar keine Lust, denn sie hatte bereits andere Pläne mit ihrem Leben.

Doch Gaia widerspricht man nicht und so lernt sie ihre vier unterschiedlichen Söhne kennen. Aber bei Jesien überkommt sie das Gefühl, dass sie ihn schon längst kennt und sie mehr zu verbinden scheint. Jesien dagegen macht dicht und verkriecht sich lieber in sich selbst, denn vor einigen Wahlen verlor er die Liebe seines Lebens und scheint nicht darüber hinweg zu kommen. Wird er erkennen, dass seine verlorene Liebe viel näher bei ihm ist, als gedacht?

Auch in diesem Band gefielen mir die Wendungen, die die Autorin in die Geschichte einbaute sehr gut. Ich rechnete nicht immer damit und so war ich doch an einigen Stellen sehr überrascht und regelrecht geschockt. Doch irgendwie musste es für mich auch zu einem Happy End kommen, das ich auch bekommen habe - zwar anders als gedacht, aber da will ich mal nicht meckern.




Der zweite Band der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf gefiel mir wieder unglaublich gut. Mich hat es auch gefreut alte Bekannte wieder zu treffen und auch den dritten Band habe ich mittlerweile verschlungen. Ich bin ein Fan der Reihe und freue mich schon sehr auf den vierten Band im Taschenbuch.


Ich vergebe volle 5 Punkte.




Band 1: Morgentau ---> Rezension
Band 2: Abendsonne
Band 3: Nachtblüte ---> Rezension
Band 4: Tagwind (Sommer/Herbst 2017)
Band 5: Göttertochter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen