Donnerstag, 13. April 2017

Jennifer Wolf - Nachtblüte


Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Nachtblüte
Preis: 7,99€
Seiten: 288
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: 03. März 2017
Teil einer Reihe: 3/5








Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …
(Quelle: Verlag)




Von der Jahreszeiten Reihe habe ich schon so unglaublich viel - vor allem Positives - gehört. Die ersten beiden Bände habe ich regelrecht verschlungen und auch mit dem dritten Band erging es mir so. Kaum angefangen, war das Buch auch schon ausgelesen.

"Nachtblüte" war mein zweites Buch aus der Feder der Autorin Jennifer Wolf und auch bei diesen Buch bin ich von ihrem Schreibstil hin und weg. Ich war wieder ab der ersten Seite von der Geschichte und ihren Charakteren gefesselt. So hatte ich es in wenigen Stunden verschlungen und musste am Ende auch sogar ein paar Tränen zurückhalten, die sich in meine Augen geschlichen haben und ausbrechen wollten. Geschrieben wurde der dritte Band aus der Sicht verschiedener Charaktere, wobei Ilea und Aviv, der Frühling, die Protagonisten dieser Geschichte sind.

Ilea gefiel mir von Anfang an sehr gut. Sie ist einfach eine quirlige Charakterin, die spontan und nach ihrem Gewissen handelt. Wie Daliah lässt sie sich nicht einschließen und gleicht ihrem Freigeist. Doch auf einmal taucht ihr Großvater, der Sommergott auf der Erde auf und wird auch noch lebensgefährlich verletzt. Zu seiner Unterstützung schickt Gaia Aviv auf die Erde.

Doch der Gott des Frühlings ist davon gar nicht angetan, da er seinen Tierfreund Nutty nicht verlieren möchte und ahnt sich auf der Erde verlieben zu können. Um gar nicht erst in Versuchung geführt zu werden, verbringt er bereits die letzten fünfhundert Jahre ohne weibliche Gesellschaft.

Auch in diesem Band gefielen mir die Wendungen, die die Autorin in die Geschichte einbaute sehr gut. Ich rechnete nicht immer damit und so war ich doch an einigen Stellen sehr überrascht und regelrecht geschockt. Doch irgendwie musste es für mich auch zu einem Happy End kommen, das ich auch bekommen habe - zwar wieder einmal anders als gedacht, aber da will ich mal nicht meckern.




Auch der dritte Band der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf gefiel mir wieder unglaublich gut. Mich freute es wieder alte Bekannte wieder zu treffen und zu erfahren, wie es ihnen so ergangen ist. Ich bin ein Fan der Reihe und freue mich schon sehr auf den vierten Band im Taschenbuch.


Ich vergebe volle 5 Punkte.

Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Morgentau ---> Rezension
Band 2: Abendsonne ---> Rezension
Band 3: Nachtblüte
Band 4: Tagwind (Sommer/Herbst 2017)
Band 5: Göttertochter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen