Donnerstag, 4. Mai 2017

Paige Toon - Das wilde Leben der Jessie Jefferson


Autorin: Paige Toon
Titel: Das wilde Leben der Jessie Jefferson
Preis: 15,00€
Seiten: 304
Verlag: HarperCollins
Erscheinungstag: 05. Dezember 2016
Teil einer Reihe: 2/3








Kaum hat Jessie die Neuigkeit verdaut, dass Rockstar-Legende JohnnyJefferson ihr echter Dad ist, steht ihre Welt kopf! Ständig lauern ihr Papparazzi auf und sie kann keinen Schritt mehr ohne Bodyguard machen. Zum Glück steht der gut aussehende Tom ihr in diesem Chaos bei, und ihre Beziehung wird immer intensiver. Aber plötzlich taucht der heiße Gitarrist Jack, den Jessie bereits abgeschrieben hatte, wieder in ihrem Leben auf. Doch welchem der beiden Jungs ihr Herz gehört, ist nicht einzige schwierige Entscheidung, die sie treffen muss …
(Quelle: Verlag)




Kurz nach dem ersten Band ist auch schon die Fortsetzung bei mir eingezogen - zum Glück. Denn dieser gefiel mir richtig gut und so konnte ich sofort weiterlesen. Auch ist der zweite Band signiert, was mich noch mehr freut.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir immer noch sehr gut. Ich bin wieder durch die Seiten geflogen und hatte es in knapp einem Tag ausgelesen. Geschrieben wurde es wieder aus der Sicht der Protagonistin Jessie, die mich an ihrer Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben ließ.

In der Mitte der Geschichte haben sich ein paar Längen eingeschlichen, die meinen Lesefluss störten. Diese hatte ich aber schnell überwunden und konnte die Geschichte rund um Jessies wildes Leben weiter genießen.

Jessie ist mir wieder sehr sympathisch und ihr stressiges Leben mit Jetlag und dem Wechsel zwischen zwei Kontinenten konnte mich sehr gut unterhalten. Aber auch steht sie zwischen den Stühlen bzw. zwischen zwei Jungen. Zum einen Tom, der Junge aus ihrer Schule, der sehr an ihr interessiert ist und auch mehr möchte. Und zum anderen Jack, der Nachwuchsmusiker aus L.A.

Doch wer die Wahl hat, der hat auch die Qual. Genau so geht es Jessie im zweiten Band. Auch steht sie mehr in der Öffentlichkeit, da ihr Geheimnis ans Licht kam. Jessie hat sich auch in der Fortsetzung charakterlich weiterentwickelt und ich bin gespannt was die Autorin im dritten und letzten Band für die Teenagerin plant.



Auch der zweite Band hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ging unterhaltsam weiter und mein Lesefluss wurde nur in der Mitte von ein paar Längen unterbrochen. Schnell überwunden konnte ich dann die Geschichte weiter genießen. Ich bin gespannt wie Jessies Geschichte im dritten und letzten Band zu Ende gehen wird. Nächste Woche erscheint dieser ja auch schon.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen