Montag, 5. Juni 2017

Jennifer Alice Jager - Empire of Ink: Die Kraft der Fantasie


Autorin: Jennifer Alice Jager
Titel: Empire of Ink: Die Kraft der Fantasie
Preis: 3,99€
Seiten: 313
Verlag: Impress
Erscheinungstag: 01. Juni 2017
Teil einer Reihe: 1/2








**Wenn Tinte Magie birgt, wird Fantasie zur Wirklichkeit…**

Die 17-jährige Scarlett hält nicht viel von Schule oder Verpflichtungen. Am liebsten verfolgt sie ihre eigenen Ziele und die bestehen zum größten Teil aus Träumereien. Schon immer hatte sie eine ungewöhnlich lebhafte Fantasie, für die sie oft belächelt wurde und die sie zu verstecken versucht. Bis Scarlett dem draufgängerischen Soldaten Chris Cooper begegnet, der ihr erklärt, dass ihre Fantasien Einblicke in die Wirklichkeit sind. Er erzählt von einem Reich, das durch die Kraft des geschriebenen Wortes erschaffen wurde und dessen Grundpfeiler die Magie der Tinte ist. Eine Macht, die mehr und mehr aus der Welt verschwindet…
(Quelle: Verlag)




Zum ersten Mal ist mir das Buch auf der Buchmesse in Leipzig aufgefallen. Ich habe mir "Being Beastly" von der Autorin signieren lassen und habe gleich eine kleine Karte für ihr neues Buch mitbekommen. Das Cover finde ich super und es macht richtig was her. Hoffentlich wird die Reihe auch als Print erscheinen, denn im Regal würde es sich super machen.

"Empire of Ink: Die Kraft der Fantasie" war mein erstes Buch von Jennifer Alica Jager. Ich habe zwar zwei Bücher von ihr im Regal stehen, aber gelesen habe ich sie leider noch nicht. Das muss ich aber unbedingt in nächster Zeit nachholen. Denn ich bin geradezu durch die Seiten geflogen und hatte es in zwei Tagen verschlungen. Geschrieben wurde es aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Scarlett - kurz Scar.

Die Charaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet. Besonders gut gefiel mir Scar mit ihrer selbstbewussten und mutigen Art. Sie hat mich von Anfang an begeistert und sehr gut unterhalten. Auch lässt sie sich nicht alles gefallen und sagen. So gerät sie zwar auch mal in brenzlige Situationen, was das Buch aber noch spannender machte. Ich bin gespannt wie sie sich im zweiten und leider auch schon letzten Band der Reihe noch weiterentwickeln und von der Autorin geformt wird.

Auch die Idee hinter der Geschichte gefiel mir richtig gut. Die geschriebenen Worte fließen in eine andere Parallelwelt und erwecken diese zum Leben. Doch seit Jahren geraten die Inks - so werden die Menschen der anderen Welt genannt - in die reale Welt und bringen das Gleichgewicht in Gefahr. Nur wenige Menschen der realen Welt können diese verstehen und das Empire of Ink sehen.

Scar ist so ein Mensch - auch Madhead genannt - und wird überraschend von der Gutenberg Organisation entdeckt. Diese rekrutieren sie und im Laufe ihrer Zeit dort entstehen Zweifel, die immer stärker werden. So hinterfragt sie vieles, was nicht besonders gut für sie ausgehen kann. Denn die Organisation duldet keine Störenfriede.

Das Ende des ersten Bandes war nochmal richtig spannend. Ich war kaum vom Buch weg zu bekommen und habe die letzten Seiten inhaliert. Ich bin gespannt wie es mit Scar weitergehen und die Reihe leider dann auch schon enden wird. Hoffentlich lässt dieser nicht lange auf sich warten - ich bin nämlich furchtbar ungeduldig.




"Empire of Ink: Die Kraft der Fantasie" ist ein toller Reihenauftakt, der vieles bietet. Tolle Charaktere, einen fesselnden Schreibstil und eine gut ausgearbeitete Geschichte. Ich kann das Buch einfach nur weiterempfehlen und warte gespannt auf den nächsten Band.


Ich vergebe volle 5 Punkte.

Danke an Jennifer Alice Jager und Impress für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Empire of Ink: Die Kraft der Fantasie
Band 2: ?


Kommentare:

  1. Irgendwie hatte ich "Empire of Ink: Die Kraft der Fantasie" gar nicht so auf dem Schirm. Ja klar, ich hab gesehen das es erscheint, aber neugierig werde ich jetzt erst durch die Rezensionen dazu.
    Deine musste ich daher auch sofort lesen und ich muss sagen, ich bekomme immer mehr Lust darauf diese Geschichte zu lesen.

    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nadine,

      ich kann die Geschichte auch sehr weiterempfehlen ;) Ich bin durch die Seiten gerast und die Autorin hat einen wirklich schönen Schreibstil :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Jenny, :)
    ich habe zu dem Buch eine Leseprobe gelesen, die mir sehr gut gefallen hat. :) Und auch andere Bücher von Jennifer Alice Jager konnten mich schon von sich überzeugen. :)
    "Empire of Ink" wird definitiv auch bei mir einziehen, noch dadurch bestärkt, dass es dir so gut gefallen hat. :) Und gut zu wissen, dass es eine Dilogie ist. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      das freut mich :) Die Geschichte ist wirklich großartig und verdient es gelesen zu werden ;) Ich wünsche dir dann viel Spaß beim Lesen.

      Liebe Grüße

      Löschen