Montag, 7. August 2017

Jennifer L. Armentrout - Erwachen des Lichts


Autorin: Jennifer L. Armentrout
Titel: Erwachen des Lichts
Preis: 16,99€
Seiten: 432
Verlag: HarperCollins
Erscheinungstag: 12. Juni 2017
Teil einer Reihe: 1/3








Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …
(Quelle: Verlag)




Ich liebe die Autorin Jennifer L. Armentrout und ihre Bücher! So stand für mich sofort fest, dass ihr neustes Buch "Erwachen des Lichts" auch bei mir einziehen und verschlungen werden muss. Beim Lesen habe ich dann festgestellt, dass es sich um ein Spin-off zur Dämonentochter Reihe handelt, die ich noch nicht gelesen habe.

Hier hätte ich mir gewünscht, dass vielleicht auf der Rückseite unter dem Klappentext darauf hingewiesen wird, damit wie ich viele andere nicht in das gleiche Problem schlittern. Denn die Dämonentochter Reihe möchte ich unbedingt noch lesen und habe sie mir mittlerweile auch besorgt. Ich habe nur Angst, dass sie mich nicht mehr so sehr begeistern kann, da ich eigentlich schon komplett in "Erwachen des Lichts" gespoilert wurde! Ich versuche es dennoch und hoffe sehr, dass mir die Vorgängerreihe trotzdem gefallen wird.

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout war im ersten Band der Götterleuchten Reihe wieder phantastisch. Fließend, aber auch unterhaltsam und fesselnd geschrieben. Erzählt wurde die Geschichte aus den Sichtweisen der Protagonisten Josie und Seht, die mir so einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gaben.

Ich liebe Bücher über Götter und Mythologie und wenn die Autorin noch Jennifer L. Armentrout ist, dann kann doch eigentlich nichts schief gehen. Aber ich muss gestehen, dass mir der Götteraspekt ein bisschen zu kurz kam. Es glich mehr einer New Adult Story mit ein paar Göttern und Fantasy. Aber das kann auch daran liegen, dass in Dämonentochter schon viel darüber erzählt wurde - das muss ich aber noch herausfinden. Deshalb finde ich es auch so schade, dass es bei vielen unterging, dass es ein Spin-off ist.

Auf den zweiten Band der Reihe freue ich mich schon sehr, da mir die Kabbeleien zwischen Josie und Seth sehr gut gefallen haben, aber auch die Anziehungskraft die zwischen den beiden herrscht. Ich bin gespannt in welche Richtung sich die weitere Geschichte entwickeln wird und hoffe auch darauf, mehr über die Götter zu erfahren und vielleicht auch mehr von ihnen zu treffen.




"Erwachen des Lichts" gefiel mir sehr gut, auch wenn ich zu Beginn das Gefühl hatte, dass mir wichtige Informationen fehlen - was sich auch bewahrheitete, denn es ist das Spin-off zur Dämonentochter Reihe. Diese habe ich mir mittlerweile auch besorgt und werde sie nach und nach einfach mal lesen - auch wenn ich schon komplett gespoilert wurde. Dennoch ist es ein klasse Reihenauftakt und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der im September erscheinen wird.


Ich vergebe 5 Punkte.

Danke an HarperCollins für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Erwachen des Lichts
Band 2: Im leuchtenden Sturm (11. September 2017)
Band 3: Glanz der Dämmerung (11. Dezember 2017)


1 Kommentar:

  1. Hey =)

    Ich habe das Buch noch vor mir und ich freue mich nach deiner Rezi ganz besonders darauf! Ich hoffe nicht, dass ich das Gefühl haben werde, dass mir gewissen Infos fehlen, denn ich habe die Dämonentochter Reihe bisher nicht gelesen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen