Montag, 2. Oktober 2017

Richelle Mead - The Promise: Der goldene Hof


Autorin: Richelle Mead
Titel: The Promise: Der goldene Hof
Preis: 18,00€
Seiten: 592
Verlag: One
Erscheinungstag: 29. September 2017
Teil einer Reihe: 1/3








Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an …
(Quelle: Verlag)




Auf dieses Buch habe ich mich unglaublich gefreut. Ich liebe die Vampire Academy und Bloodlines Reihe der Autorin. Mit diesen hat sie sich schon vor Jahren in die Reihen meiner Lieblingsautorinnen eingereiht. Dementsprechend war ich gespannt auf ihr neues Buch, das so gar nichts mit Fantasy zu tun hat und dessen Leseprobe schon mal begeistern und noch neugieriger machen konnte.

Der Schreibstil von Richelle Mead konnte mich auch überzeugen. Ich bin schnell durch die ersten Seiten gekommen, muss aber gestehen, dass sich überraschenderweise Längen in die Geschichte eingeschlichen hatten. Auch dümpelte sie in der Mitte doch länger vor sich hin. Im letzten Viertel wurde es endlich wieder spannender. Doch kam mir das Ende ziemlich schnell. Dort klappte alles  nahezu reibungslos und irgendwie ging es Schlag auf Schlag. Hier hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht.

Geschrieben ist der erste Band aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Elizabeth, die mir am Anfang und am Ende der Geschichte am besten gefallen hat. Denn zu Beginn hatte sie einen unglaublich tollen Humor, der mich leicht an Rose aus der Vampire Academy erinnerte, die ich über alles liebe. Doch Elizabeth läuft aus ihrem Zuhause fort und tritt dem goldenen Hof bei und gibt sich dort als Adelaide, ihre Zofe, aus. Diese wollte jedoch nicht mehr in ein anderes Land reisen und einen Ehemann finden. Elizabeth sah ihre große Chance endlich frei von ihren Verpflichtungen als Adlige zu sein und ergriff diese.

Gerade dadurch, dass Elizabeth zu Adelaide wird, hat sie viel von ihrem vorigen Humor eingebüßt. Ich verstehe auch, dass sie nun als eine andere erscheinen muss, aber das fand ich dennoch sehr, sehr schade. Denn nachdem Elizabeth Osfrid, das neue Land erreicht, dümpelt die Geschichte sehr oft vor sich hin. Es gab Momente, die Spannung boten, aber danach fiel diese wieder ab. Ich bin es von der Autorin und ihren Büchern gewohnt, dass es Schlag auf Schlag geht und bin doch etwas enttäuscht, dass dieses neue Buch von ihre so anders ist als erwartet.

Dennoch werde ich wahrscheinlich die kommenden zweite Bände noch lesen, denn am Ende hat sie mich noch damit angefixt, wissen zu wollen, wie es mit zwei Freundinnen von Elizabeth von goldenen Hof weiter geht.




Ich bin ein bisschen von dem Buch enttäuscht. Normalerweise steht Richelle Mead und ihre Bücher für mich für Spannung pur, tolle Charaktere, mitfiebern ab dem ersten Moment, Humor und einen Hauch von Sarkasmus. Nicht alles konnte "The Promise: Der goldene Hof" davon bieten, aber es war dennoch eine schöne Geschichte und ich bin gespannt, auf den nächsten Band, der die Geschichte einer Freundin von Elizabeth erzählen wird.


Ich vergebe 3 Punkte.

Danke an One und die Lesejury für das Rezensionsexemplar.




Band 1: The Promise: Der goldene Hof
Band 2: engl. Midnight Jewel
Band 3: ?


Kommentare:

  1. Huhu Jenny ♥

    Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat!
    Ich hätte auch nicht gedacht, dass das Buch so ruhig werden würde und besonders das Ende ging auch mir zu schnell. Aber die Geschichte hat mir trotzdem gut gefallen und ich bin jetzt total neugierig auf Mira und Tamsin!
    Eine schöne Rezi ♥

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jenny,

    eine sehr schöne Rezension. Schade, dass das Buch nicht so war, wie du es erwartet hast. Ich habe das Buch noch vor mir und bin gespannt, wie es mir gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hey Jenny,

    eine echt schöne Rezension :)

    Schade, dass es dir nicht ganz so gut gefallen hat. Ich hab das Buch auf meinem SuB liegen und hoffe, dass ich nicht allzu enttäuscht davon sein werde :(

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jenny,
    das ist jetzt schon die zweite kritische Rezension. Das Buch befindet sich bereits auf meinem Reader, ich bin gespannt, ob es mich packen kann oder ich ähnlich enttäuscht werde.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen