Mittwoch, 14. Februar 2018

Leigh Bardugo - Das Lied der Krähen


Autorin: Leigh Bardugo
Titel: Das Lied der Krähen
Preis: 16,99€
Seiten: 592
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungstag: 02. Oktober 2017
Teil einer Reihe: 1/2










Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …
(Quelle: Verlag)




Wow! Was für ein tolles Buch. Ich bin einfach nur begeistert und hoffe meine Eindrücke vom Buch auch mit Worten ausdrücken zu können bzw. diesen gerecht zu werden. Ich muss aber auch gestehen, dass ich das Buch etwas vor mir her geschoben habe. Viele haben in den höchsten Tönen davon geschwärmt und je mehr dazu kamen, desto mehr Angst hatte ich, dass es mir nicht gefallen würde und ich mit zu hohen Erwartungen an die Geschichte rangehen würde.

Der Knoten war dann schlussendlich geplatzt, als ich über Bookbeat zum ungekürzten Hörbuch gegriffen habe und mich nebenbei von der Geschichte der sechs Krähen berieseln ließ. Auch habe ich Stellenweise parallel ein bisschen mitgelesen und konnte so Hörbuch und geschriebenes Wort vergleichen. Beides gefiel mir sehr gut und ich bin sehr froh darüber, dass ich es endlich verschlungen habe und den ersten Band dieser Reihe kenne. Beim zweiten Band werde ich mir auf jeden Fall nicht so viel Zeit lassen. Dafür war das Ende auch einfach viel zu spannend.

Geschrieben war "Das Lied der Krähen" aus hauptsächlich sechs Sichtweisen - den sechs Krähen, Kaz, Inej, Nina, Matthias, Jesper und Wylan. Zwischen diesen sechs Personen wechselt man nach jedem Kapitel, was mir sehr gut gefiel, da sich die Gruppe auch untereinander aufspaltete und ich so einen besseren Überblick über alle Geschehnisse bekam. Aber ich muss auch gleich hier noch Leigh Bardugos Geschick Fäden zusammen zu weben erwähnen. In "Das Lied der Krähen" hat sie definitiv bewiesen, dass sie dies meistern kann und bis zur letzten Seite Trümpfe mit Kaz Brekker zusammen ausspielt.

Ich muss auch noch erwähnen, dass ich die Grischa Reihe nicht gelesen habe - sie sind einfach zu schwer aufzutreiben (ich hoffe ja immer noch auf eine Neuauflage) - und es hat ein bisschen gedauert mich in die Welt, die Leigh Bardugo erschaffen hat einzufinden, aber mir hat die Karte im Buch sehr beim zurechtfinden geholfen und es war auch ein Lageplan vom Eistribunal dabei.

Also auch von der Aufmachung her ist das Buch ein Schmuckstück. Ich liebe bunte Buchschnitte, ich liebe Karten und neu erschaffene Sprachen, die die Geschichte umranden und nicht behindern. All das bietet "Das Lied der Krähen". Ich freue mich schon sehr auf "Das Gold der Krähen", welches im September auch schon erscheinen wird.




"Das Lied der Krähen" wurde definitiv von mir zu lange vernachlässigt. Zum Glück hat mich das Hörbuch, welches klasse vertont wurde an die Geschichte herangeführt und lieben lassen. Ich bin einfach nur im Fan-Girl-Modus und freue mich schon sehr auf den zweiten und leider schon letzten Band im September und kann den Reihenauftakt sehr empfehlen - auch ohne Grischa vorher zu kennen.


Ich vergebe volle 5 Punkte.

Danke an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Das Lied der Krähen
Band 2: Das Gold der Krähen (03. September 2018)


1 Kommentar:

  1. Hallo meine Liebe!

    Hach, ich muss diese Reihe auch ganz bald beginnen! So viele begeisterte Stimmen und dann bist auch du so begeistert...da steigt meine Vorfreude und vor allem meine Neugierde auf die Geschichte. :D Leider muss ich aber sagen, dass ich das deutsche Cover von Band 2 überhaupt nicht mag, deshalb greife ich wohl auf die Originale zurück. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen