Donnerstag, 10. August 2017

Marie Lu - Young Elites: Die Gemeinschaft der Dolche


Autorin: Marie Lu
Titel: Young Elites: Die Gemeinschaft der Dolche
Preis: 18,95€
Seiten: 416
Verlag: Loewe
Erscheinungstag: 16. Januar 2017
Teil einer Reihe: 1/3








Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...
(Quelle: Verlag)




Anfang des Jahres habe ich gerade wieder den ersten Band der Legend Reihe der Autorin nochmals verschlungen und anschließend zum ersten Mal den zweiten Band gelesen. Der erste Band konnte mich vor Jahren begeistern und irgendwie möchte ich mich von der Reihe noch nicht verabschieden. Aber nun gibt es eine würdige Nachfolgereihe mit Adelina und den Malfettos und ich glaube ich kann Legend endlich mal zu Ende lesen.

Der Schreibstil war wieder sehr schön und fließend zu lesen. Es ist in einer leicht zu lesenden Jugendsprache geschrieben und wird aus der Sicht der Protagonistin Adelina geschrieben. Ich konnte ihren Gefühls- und Gedankengängen sehr gut folgen und mochte sie auch von Anfang an sehr gerne.

Adelina hat in ihrer Kindheit das Blutfieber überlebt, ist jedoch gezeichnet daraus hervorgegangen. Als sogenannter Malfetto ist sie weniger wert und die Gesellschaft macht diese Kinder für alles verantwortlich, was in dem Land schief geht. Die Erwachsenen, die erkrankten sind daran gestorben. So auch Adelinas Mutter. Auch ihre Schwester erkrankte, wurde aber nicht zum Malfetto und bekommt so die guten Seiten des Vaters ab. Adelina dagegen wird absolut grausam behandelt.

Ich muss sagen, dass mir Adelina als Charakterin sehr gut gefallen hat. Es ist endlich mal keine Prinzessin und kein Püppchen, sondern ein Mädchen, das auch schlechte Seiten hat und eigentlich nur endlich mal frei sein möchte von allem. Viele kamen mir ihr scheinbar gar nicht klar, aber gerade das habe ich an ihr geliebt. Auch mal dieses nicht nett und höflich sein zu müssen war mal eine tolle Abwechslung, die mich sehr gespannt auf den nächsten Band warten lässt, der ja schon im Oktober erscheinen wird.




Der erste Band der Young Elites Reihe von Marie Lu hat mir ausgesprochen gut gefallen. Schon der Schreibstil konnte mich begeistern und ließ mich durch die Seiten eilen, aber auch Adelina, die Protagonistin hat mir unglaublich gut gefallen. Gerade ihre dunklen Seiten konnten mich überzeugen und ich bin gespannt wie sie sich im zweiten Band so entwickeln wird.


Ich vergebe 5 Punkte.




Kommentare:

  1. Die Meinungen zu dem Buch gehen ja ziemlich weit auseinander. Bin mir noch nicht ganz sicher ob ich mir das Buch holen werde, vielleicht werd ich mal in die Leseprobe reinschnuppern.

    Legend hatte ich damals auch gelesen und da Buch hatte mir auch gut gefallen, allerdings kann ich mich kaum noch an Handlung und Protagonisten erinnern, ich müsste also noch mal von vorne anfangen bevor ich mir Band 3 zulegen ^^' Aber irgendwann hole ich das noch nach =)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    mir hat das Buch gut gefallen, komplett begeistern konnte es mich aber nicht. Obwohl die Geschichte durch die eher unsympathische Protagonistin ihren eigenen Reiz hat, habe ich mich damit etwas schwer getan.
    Ich werde die Reihe aber auf jeden Fall weiterlesen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen