Donnerstag, 26. Oktober 2017

Bianca Iosivoni - Der letzte erste Kuss


Autorin: Bianca Iosivoni
Titel: Der letzte erste Kuss
Preis: 10,00€
Seiten: 512
Verlag: LYX
Erscheinungstag: 26. Oktober 2017
Teil einer Reihe: 2/?








Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...
(Quelle: Verlag)




Wow! Der zweite Band der Firsts Reihe steht dem ersten Band in nichts nach! Ich war nach Emerys und Dylans Geschichte so gespannt auf Elle und Luke. Die Spannung zwischen ihnen habe ich schon im ersten Band gemerkt und hach... ich bin verliebt in die Geschichte.

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni war wieder einfach nur toll. Ich hatte das Buch aufgeschlagen und war wieder sofort Teil von der Story. Sie schreibt unglaublich fließend, aber auch unterhaltsam und humorvoll. Erzählt wird das Buch abwechselnd aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Elle und Luke.

Beide konnten mich ja im ersten Band schon begeistern und endlich erfährt man mehr über sie. Und schnell lernt man auch Elles fürchterliche Familie bzw. eher fürchterliche Mutter kennen. Die Frau muss man wirklich nicht treffen und kennen lernen - also im wirklichen Leben. Doch es zeigt auch gut, warum Elle so ist wie sie eben ist. Sie wurde aus dem Familienhaus geworfen, als sie nicht tat, was ihre Mutter von ihr erwartete und die Familie schaute auch noch zu. Die einzig "Normale" ist ihre Schwester Sadie für mich.

Diese lädt sie auch zu ihrer Hochzeit ein, weshalb Elle überhaupt erst wieder in Kontakt mit ihrer Familie kommt. Auch Luke merkt schnell, dass mir Elle etwas nicht stimmt, wenn sie Anrufe von zu Hause bekommt und da sie ihm etwas bedeutet lässt er zum Glück auch nicht locker. Doch was empfinden sie denn genau für einander? Und warum lässt Luke niemanden zu nahe an sich ran?

All dem bin ich mit den beiden auf den Grund gegangen und habe es genossen die Geschichte zu lesen. Ich habe mit den beiden gelitten, mich gefreut, aber auch (fast) geweint und hach... lest einfach dieses Buch und lasst euch so sehr verzaubern, wie auch ich. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Pärchen, das an die Reihe kommen wird und zwar: Tate und Trevor, was bestimmt auch ganz interessant wird.




Ich bin wieder einfach nur geflasht! Bianca Iosivoni hat es wieder geschafft mich einfach nur zu begeistern und mitzureißen. Ich liebe die Reihe und auch Elle und Luke hatten eine tolle Geschichte zu bieten. Ich freue mich schon sehr auf Tate und Trevor und bin gespannt, wann der dritte Band erscheinen wird.


Ich vergebe 5 Punkte.

Danke an LYX für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Der letzte erste Blick ---> Rezension
Band 2: Der letzte erste Kuss
Band 3: Die letzte erste Nacht (?)


1 Kommentar:

  1. Hi Jenny,

    ich habe das Buch auch ausgelesen und mochte die Geschichte auch sehr gerne. Elles Mutter ist wirklich eine Schreckschraube, ich hoffe, Bianca hat sich nicht von einer wirklichen Person inspirieren lassen :-D

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.