Donnerstag, 26. Oktober 2017

Laura Kneidl - Berühre mich. Nicht.


Autorin: Laura Kneidl
Titel: Berühre mich. Nicht.
Preis: 12,90€
Seiten: 400
Verlag: LYX
Erscheinungstag: 26. Oktober 2017
Teil einer Reihe: 1/2








Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn ...
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
(Quelle: Verlag)




Schon als ich das Buch zum ersten Mal in Internet gesehen habe, stand für mich fest, dass ich es unbedingt lesen muss. Allein das Cover ist schon wunderschön und auch der Klappentext verspricht ein wunderbares Buch im Inneren zu hüten. Umso mehr freute es mich, dass ich den ersten Band der Reihe vorab lesen durfte, für ein Bloggertreffen mit der Autorin auf der Messe.

Der Schreibstil von Laura Kneidl hat mir unheimlich gut gefallen. Ich habe schon Fantasybücher von ihr inhaliert und auch "Berühre mich. Nicht." ist große Schreibkunst. Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite in ihren Bann gezogen und das Ende erst... aber dazu kommen wir später. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Sage, der mir unheimlich gut gefallen hat.

Sie kommt gerade neu in die Stadt und hat alle Verbindungen - bis auf notdürftige zu ihrer Schwester und Mutter - nach Hause abgebrochen. Dort ist einfach zu viel Schreckliches passiert und sie möchte in Nevada komplett von vorne beginnen. Doch man merkt sofort, dass ihr das nicht so leicht fällt wie gedacht. Männliche Kontakte fallen ihr besonders schwer und erst langsam taut sie mehr und mehr auf. Was auch an Luca und seiner Schwester liegt, die Sage zeitweise bei sich aufnehmen. Aber ihre Vergangenheit schläft nicht und droht sie einzuholen...

Ich fand das Buch einfach nur großartig. Es ist meiner Meinung nach ein eher ruhigeres Buch aus dem Genre, was aber auch einen ernsten Hintergrund hat. Sage wurde nämlich in ihrer Vergangenheit Jahre lang missbraucht und dieser Bruch zieht sich natürlich durch ihr ganzes Leben und so fällt es ihr auch schwer männliche Freundschaften einzugehen und dem männlichen Geschlecht überhaupt über den Weg zu laufen. Aber mehr möchte ich nicht verraten, denn man muss es einfach selbst gelesen haben.

Es ist einfach klasse umgesetzt und das Ende erst... Ich habe es ja bereits oben angedeutet und es macht mich einfach nur fertig. Ich hatte schon von einer anderen Vorableserin gehört, dass das Ende sehr schlimm sein soll, aber als es dann kam, wow! Wie ein riesiger Tsunami, der mich einfach mit sich gerissen hat und irgendwo am Festland verlassen und zerbrochen wieder ausspuckte. Ich will mehr! Und zu warten bis Ende Januar ist echt schwer! Aber Laura, du hast einen echt tollen Job gemacht.




Wow! Was für ein Buch. Ich liebe, liebe, liebe es. Laura Kneidl hat mich einfach mal so mir nichts, dir nichts emotional zerstört. Dieses Buch zerstört euch! Aber auf eine richtig gute Weise. Ich bin nur sehr ungeduldig und kann es absolut nicht mehr erwarten, dass der zweite und letzte Band der Dilogie Ende Januar erscheinen wird.


Ich vergebe 5 Punkte.

Danke an LYX für das Rezensionsexemplar.




Kommentare:

  1. Hi Jenny,

    das Buch war auch für mich ein absolutes Highlight. Aber dieses Ende!!! Das bringt mich ins Grab :-D Zum Glück geht es ja schon im Januar weiter!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein süßer Hund! <3

    Das Buch ist in dieser Woche auch bei mir eingezogen und ich bin schon so gespannt darauf.

    Liebe Grüße
    Laura :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.