Samstag, 28. Oktober 2017

Marah Woolf - GötterFunke: Hasse mich nicht


Autorin: Marah Woolf
Titel: GötterFunke: Hasse mich nicht
Preis: 18,99€
Seiten: 464
Verlag: Dressler
Erscheinungstag: 25. September 2017
Teil einer Reihe: 2/3








Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?
(Quelle: Verlag)




Ich habe mich wahnsinnig auf das Erscheinen des zweiten Bandes der Götter Reihe von Marah Woolf gefreut. Der erste war einfach nur der Hammer und ich hatte natürlich deswegen auch hohe Erwartungen an die Fortsetzung. Aufgrund dessen habe ich mich auch nicht sofort auf die Geschichte gestürzt, da ich auch Angst hatte, dass es mir eben doch nicht so gut wie erwartet gefallen wurde... Eine Zwickmühle, ich weiß. Also habe ich mich jetzt doch dran gewagt und ich liebe auch den zweiten Band.

Aber ich gehe erst mal näher auf den Schreibstil ein, welcher mich begeistern konnte. Ich war ab der ersten Seite wieder in der Geschichte drin und kam sehr fließend und gerade zu inhalierend durch - einen Tag hat das gute Stück gehalten... Geschrieben wurde es wieder hauptsächlich aus der Sicht der Protagonistin Jess, aber auch der Gott Hermes steuerte erneut ein paar Texte dazu. Dies fand ich toll, da es mir wie im ersten Band noch ein bisschen mehr Überblick über die Geschehnisse gab.

Jess hat mir bereits im ersten Band sehr gut gefallen und dies zog sich auch im zweiten Band so weiter. Sie ist immer noch eine Charakterin, mit der ich mich identifizieren konnte und sie wirkte auf mich sehr authentisch. Aber auch Cayden sorgte für den einen oder anderen Schmachtmoment. Auch wenn er es eigentlich nicht verdient hatte. Doch erst hat sich mit jeder Buchseite wieder mehr und mehr in mein verbrochenes Herz geschlichen.

Auch die Nebencharaktere, Apoll, Athene, Zeus und Hera haben mir wieder sehr gut gefallen und ich freue mich sehr, dass ich bei einem neuen Charakter den richtigen Riecher hatte. Wobei mir auffällt, dass ich ihn letzter Zeit bei Büchern einen sehr guten Riecher auf Täter, Motive und komische Charaktere habe. Dennoch war es sehr spannend, da der Krieg der Götter sich weiter zuspitzt und Jess immer mehr zwischen die Fronten gerät.

Gefallen hat mir auch, dass Jess sich von Robyn nicht alles gefallen ließ, aber sie hätte meiner Meinung nach sich noch mehr wehren können. Das war mir noch ein bisschen zu fade. Hier hoffe ich einfach darauf, dass sie im dritten und letzten Band der Reihe noch mehr Stärke gewinnt und endlich mal ihre Meinung sagt und Robyn auch das bekommt was sie verdient. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band und kann den März gar nicht mehr erwarten!




"GötterFunke: Hasse mich nicht" konnte absolut mit dem ersten Band mithalten! Ich liebe ihn und Cayden hat sich einfach Stück für Stück zurück in mein Herz geschlichen. Ich hoffe ja immer noch darauf, dass er es irgendwie kitten kann und die beiden endlich glücklich miteinander werden. Wer den ersten Band mochte, wird den zweiten Band lieben!


1 Kommentar:

  1. Hallöchen :)
    Eine wirklich schöne Rezension!
    Ich fand diese Reihe auch total toll und bin gespannt auf Band 3 <3
    Liebe Grüße
    Anjelika von https://chillys-buchwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.