Samstag, 2. Dezember 2017

Holly Jennings - Arena


Autorin: Holly Jennings
Titel: Arena
Preis: 14,99€
Seiten: 400
Verlag: Knaur
Erscheinungstag: 01. September 2017
Teil einer Reihe: 1/2








Im Jahr 2054 ist das Sterben Alltag in Kali Lings Job: Sie ist eine virtuelle Gladiatorin, eine der besten in der Profi-Liga, die jedes Wochenende die Massen vor die Bildschirme zieht und Milliarden einspielt. Zwar beendet ein virtueller Todesstoß nicht wirklich Kalis Leben, doch der Schmerz ist höchst real. Zum Ausgleich winken Ruhm, schnelles Geld und wilde Partys.
Als ihr Teamkapitän Nathan an einer Überdosis stirbt, wird Kali zum ersten weiblichen Kapitän befördert. Mit dem attraktiven, arroganten Rooke stellt man ihr jedoch auch einen neuen Kollegen an die Seite, der sie in mehr als einer Hinsicht herausfordert. Dann begeht Kali den Fehler, Fragen nach Nathans Tod zu stellen …
(Quelle: Verlag)




Ich spiele gerne mal ein Spiel auf der Playstation oder der Wii und so war ich schon sehr neugierig auf "Arena", das mich beim Lesen in eine virtuelle Arena entführen würde. Das Cover gefällt mir auch sehr gut und passt auf jeden Fall super zum Inhalt des Buchs.

Aber ich muss gestehen, dass es schon beim Schreibstil der Autorin anfing mit den Schwierigkeiten. Holly Jennings konnte mich nämlich so gar nicht an ihre Geschichte fesseln. Die ersten Kapitel gingen noch, aber danach fand ich es leider nur noch langweilig und fade. Geschrieben war es aus der Sicht der Protagonistin Kali Ling, zu der ich auch keinerlei Verbindung aufbauen konnte.

Während der ganzen Geschichte konnte ich sie nicht greifen und generell einfach nicht mit ihr mitfühlen, fiebern und Co., was für mich sehr wichtig bei einer Story ist. Denn sonst passiert es wie in "Arena", dass ich einfach nicht in die Geschichte reinkomme und doch sehr froh war, als ich die letzte Seite aufgeschlagen hatte.

Auch die anderen Charaktere und Kollegen in Kalis Team konnten mich nicht begeistern und brachten auch keine Spannung in die Handlung. So auch Kalis Gegenpart Rooke. Er sollte mysteriös und geheimnisvoll wirkten, was mich aber auch nicht locken konnte. Generell muss ich leider sagen, dass es leider ein kompletter Flop für mich war, was wirklich schade ist, da ich mir vom Klappentext so viel versprochen hatte.




Der Reihenauftakt "Arena" von Holly Jennings war für mich leider ein völliger Flop. Der Schreibstil konnte mich nicht greifen und ich nicht die Charaktere. So lief die Handlung einfach nur langweilig an mir vorbei und ich war einfach nur froh, als ich die letzte Seite erreichte. Wirklich schade, da ich mir vom Klappentext so viel versprochen hatte.


Ich vergebe 1 Punkt.

Danke an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Arena
Band 2: engl. Gauntlet


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.