Montag, 25. Dezember 2017

Jennifer Wolf - Tagwind: Der Bewahrer der Jahreszeiten


Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Tagwind
Preis: 7,99€
Seiten: 288
Verlag: Carlsen
Erscheinungstag: 30. November 2017
Teil einer Reihe: 4/5










Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Die beiden trennen ganze Welten an gelebter Zeit. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…
(Quelle: Verlag)




Nachdem mir die ersten drei Bände der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf unglaublich gut gefallen haben, stand für mich natürlich sofort fest, dass auch der vierte und eigentlich letzte Band bei mir einziehen und gelesen werden muss. Eigentlich letzter Band, da es noch ein Spin-off namens "Götterkind" gibt. Auf dieses Buch bin ich auch schon sehr gespannt, aber ich lese lieber Prints und so hoffe ich noch darauf, dass auch das Spin-off im Taschenbuchformat erscheinen wird.

Nach doch bisher einigen Büchern der Autorin kann ich sagen, dass ich ihren Schreibstil sehr gerne lese. Ich komme immer unheimlich schnell durch die Geschichten und auch emotional können Sie mich begeistern und mitreißen. Der vierte Band "Tagwind" ist aus zwei Perspektiven geschrieben. Zum einen Yannis Tagwind, der im dritten Band zum ersten Mal in Erscheinung tritt und den einstigen Sommergott Sol, auf dessen Geschichte ich seit dem ersten Buch gespannt war. Besonders die Kombination zwischen den beiden Charakteren hat mir sehr gut gefallen. Sie harmonieren sehr gut und es hat einfach Spaß gemacht ihre Geschichte zu lesen.

Ich muss jetzt erst einmal gestehen, dass es mein erstes Buch ist, im dem zwei Männer die Hauptpersonen spielen. Und genau aus diesem Grund war ich aufs Lesen so gespannt und ob und wie es mich begeistern könnte. Da fingen die Fragen schon an: Kann ich auch bei Yannis und Sol die Anziehung spüren, die ich bei anderen Pärchenkonstellationen spüre? Und Jennifer Wolf hat meine ganzen Fragen und Bedenken ganz einfach beim Lesen Stück für Stück immer mehr beantwortet oder  sogar verworfen.

Im Endeffekt war es einfach eine tolle Geschichte, in der ebenso großartige Charaktere endlich Luft bekommen haben sich zu entfalten und zu zeigen, wie sie wirklich sind. Gerade als Leser wünscht man sich doch so etwas. Das Einzige, was mich störte, waren ein paar Längen die sich eingeschlichen hatten. Dennoch hatte ich das Buch in ein paar Stunden beendet, was ja wieder für es spricht. Also ist auch der vierte Band eine würdige Fortsetzung der Jahreszeitenreihe.




Auch der vierte Band der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf gefiel mir wieder  sehr gut. Mich freute es wieder alte Bekannte wieder zu treffen und zu erfahren, wie es ihnen so ergangen ist. Aber auch Yannis und Sol versüßten mir das Lesen. Sie sind einfach ein so tolles Pärchen!


Ich vergebe 4 Punkte.

Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Morgentau ---> Rezension
Band 2: Abendsonne ---> Rezension
Band 3: Nachtblüte ---> Rezension
Band 4: Tagwind
Band 5: Göttertochter


 

1 Kommentar:

  1. Hi Jenny,

    ich liebe auch die komplette Reihe und auch Tagwind fand ich sehr schön erzählt. Ich mag generell ab und zu Geschichten, wo es um die Liebesgeschichte zwischen zwei Männern geht, ich habe das Gefühl, diese werden oft besonders gefühlvoll erzählt.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.