Samstag, 19. Mai 2018

Kasie West - Blaubeertage


Autorin: Kasie West
Titel: Blaubeertage
Preis: 12,99€
Seiten: 280
Verlag: Arena
Erscheinungstag: 01. Januar 2014
Teil einer Reihe: -








Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebensweisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den zutätowierten Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Doch so sehr sie auch versucht, vernünftig zu sein und sich Xander aus dem Kopf zu schlagen: Er lacht über ihre Witze, stellt ihr Leben auf den Kopf und versteht sie wie kein anderer. Muss Caymen ein gebrochenes Herz riskieren, um ihre wahre Liebe zu finden?
(Quelle: Verlag)




"Blaubeertage" hatte ich jetzt schon Monate, wenn nicht sogar schon Jahre auf dem SuB stehen, aber ich hatte mal wieder Lust auf einen Liebesroman von der Autorin und mit "PS: Ich mag dich" konnte sie mich ja restlos begeistern. So wurde "Blaubeertage" von den SuB-Büchern der Autorin ausgesucht und ich muss sagen, dass ich einfach nur enttäuscht bin.

Ich habe so viel mehr von diesem Buch erwartet. Vor allem, da sie mich ja schon mit eines ihrer Büchern so begeistern konnte. Geschrieben ist der Einzelband aus der Sicht der Protagonistin Caymen, zu welcher ich leider gar keinen Draht aufbauen konnte. Sie blieb für mich farblos und blass, sodass ich das Buch dann auch abgebrochen habe, da es mich einfach nur langweilte und ich mich zum Lesen zwang und ich das nicht machen möchte.

Auch der Schreibstil war so komplett anders als von der Autorin gewohnt. Das lockere und leichte war verschwunden und die Protagonistin versuchte zwar mit ihrer ironischen Art witzig zu sein, aber irgendwann ging auch mir das einfach nur auf die Nerven. Hätte ich das ganze Buch lesen müssen, hätte ich es bestimmt zwischendurch mal an die Wand geworfen. Was mich wirklich überrascht, da "PS: Ich mag dich", so grandios war...

Ich habe noch vier Bücher von der Autorin auf dem SuB und bald erscheint ja auch wieder ein neues Buch. Ich werde sie noch nicht aufgeben, aber auch nicht gerade morgen nach dem nächsten Buch von ihr greifen. Ich hoffe wirklich sehr, dass sie mich wieder mehr begeistern kann, denn "Blaubeertage", war für mich ein Satz mit x.




Der Einzelband "Blaubeertage" war für mich ein Satz mit x. Ich habe das Buch abgebrochen, da ich weder mit der Protagonistin noch mit dem Schreibstil etwas anfangen konnte. Wirklich schade, da ich das so nicht erwartete. Hoffentlich kann sie mich mit einem anderen Buch wieder mehr begeistern.


Ich vergebe 1 Punkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.