Sonntag, 22. Juli 2018

Louise Bay - King of New York


Autorin: Louise Bay
Titel: King of New York
Preis: 12,90€
Seiten: 352
Verlag: LYX
Erscheinungstag: 29. Juni 2018
Teil einer Reihe: 1/3








Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen.

Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten - für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz.

Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet - und sie küsst -, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander!
(Quelle: Verlag)




Ich muss gestehen, dass mir „King of New York“ erst bei der Lesejury so richtig auffiel. Nachdem ich dann auch mal den Klappentext gelesen hatte, wanderte es sofort auf die Wunschliste. Auch das Cover sprach mich an und so bewarb ich mich und durfte es im Rahmen der Leserunde lesen. Ich freue mich immer auf Leserunden, da man dort die verschiedenen Leseeindrücke sehr gut sieht.

Den Schreibstil von Louise Bay empfand ich als sehr fließend und unterhaltsam geschrieben. Erzählt wurde die Geschichte abwechselnd aus den Sichtweisen der Protagonisten Harper und Max, welche diese sehr interessant und fesselnd an mich als Leser weitergaben.

Jedoch muss ich auch gestehen, dass mir Harper stellenweise sehr auf die Nerven ging. Sie stieß Max immer wieder von sich und titulierte ihn als Arschloch. Beim ersten Mal war dies noch amüsant, aber irgendwann wirkte sich diese Handlung einfach nur ab. Auch wurde Harpers charakterliche Weiterentwicklung dadurch immer wieder zurückgeworfen.

Ansonsten fand ich den ersten Band der Reihe sehr unterhaltsam und auch das Hörbuch kann ich sehr empfehlen. Ich habe dies an ein paar Stellen mal ausprobiert und es machte viel Spaß den Stimmen zu folgen und sich die Geschichte kurz vorlesen zu lassen.

Auch das Ende der Geschichte gefiel mir und wäre die Protagonistin stellenweise nicht so nervig und kindlich in ihren Handlungen gewesen, könnte ich die volle Punktzahl vergeben.




Mit „King of New York“ startete bei Lyx eine weitere interessante Erotikreihe, die ich mir nicht entgehen lassen konnte. Auch wenn bei dieser Geschichte das Rad nicht neu erfunden wurde, konnte diese mich sehr gut unterhalten. Nur die Protagonistin ging mir stellenweise sehr auf die Nerven. Aber jetzt freue ich mich einfach auf den zweiten Band, der andere Protagonisten haben wird.


Ich vergebe 3 Punkte.

Danke an die Lesejury für das Rezensionsexemplar.




Band 1: King of New York
Band 2: Park Avenue Prince (28. September 2018)
Band 3: Duke of Manhatten (21. Dezember 2018)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.