Mittwoch, 12. September 2018

J. R. Ward - Black Dagger: Rehvenge & Ehlena


Autorin: J. R. Ward
Titel: Black Dagger: Rehvenge & Ehlena
Preis: 9,99€
Seiten: 928
Verlag: Heyne
Erscheinungstag: 11. Oktober 2016
Teil einer Reihe: 7/?








Clubbesitzer Rehvenge ist ein Symphath – ein Vampir, der die Gedanken und Gefühle anderer manipulieren kann. Deshalb hat er sich einst geschworen, niemals eine Beziehung einzugehen. Bis er die bezaubernde Vampirin Ehlena kennenlernt und sich in sie verliebt. Doch das Glück der beiden steht nicht nur wegen Rehvenges Symphathen-Fähigkeiten unter keinem guten Stern, er ist auch in dunkle Geschäfte verwickelt, die er vor Ehlena verheimlicht. Ist ihre Liebe wirklich stark genug, um alle Hindernisse zu überwinden?




Lange, lange habe ich mich vor dem siebten Sammelband gedrückt. Irgendwie hatte ich keine Lust darauf die Black Dagger Reihe weiter zu lesen. Zum einen lang das daran, dass der Verlag scheinbar mit den Sammelbänden nach dem siebten aufgehört hat und ich demnach wieder auf die "Einzelbände" umsteigen müsste (die ich auch schon mal hier hatte). Zum anderen ist dieses Buch einfach unglaublich dick.

Doch ich wollte es jetzt endlich mal vom SuB befreien und habe über die Onleihe die Hörbücher dazu entdeckt. Kurzerhand habe ich sie ausgeliehen und schon mit dem Hören begonnen. Am Anfang fand ich den Sprecher noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber je weiter ich in der Geschichte kam, desto besser passte er dazu.

Stellenweise habe ich das Buch auch gelesen und kann so auch den Schreibstil von J. R. Ward bewerten. Diesen empfand ich als sehr fließend und fast schon inhalierend. Stellenweise kam ich mir  sogar durch die langsame Geschwindigkeit des Hörbuchs aufgehalten vor.

Aber auch die Geschichte hat mich dieses Mal wieder super unterhalten und von sich begeistern können. Stellenweise (bei den Szenen der Lesser) empfand ich es ein bisschen langatmig, aber ich weiß, dass diese Stränge der Geschichte auch erzählt werden müssen. Geschrieben wurde er wieder aus verschiedenen Sichten, wobei Rehvenge und Ehlena die größten Parts übernommen haben.

Zur Geschichte an sich möchte ich eigentlich gar nicht so viel sagen, da es sich eben um eine Fortsetzung handelt, aber mit Ausnahme der Kapitel der Lesser wurde ich sehr gut unterhalten und ich freue mich schon auf das nächste Paar (John und Xhex). Wobei ich mir mit dieser Geschichte wohl auch noch etwas Zeit lassen werde. Die Bücher laufen mir ja nicht weg.




Auch der siebte Band der Black Dagger Reihe gefiel mir super. Ich mochte die Charaktere sehr und die Geschichte rund um die Vampire entwickelt sich immer weiter. Deshalb freue ich mich auch schon sehr auf den nächsten Band, der die Protagonisten John und Xhex umfasst.


Das Buch bekommt 4 Punkte.

Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.