Donnerstag, 15. August 2019

Kylie Scott - Perfect Mistake


Autorin: Kylie Scott
Titel: Perfect Mistake
Preis: 12,90€
Seiten: 304
Verlag: LYX
Erscheinungstag: 31. Juli 2019
Teil einer Reihe: -








Manchmal ist die erste Liebe die einzig wahre Liebe … 

Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor. Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich ... oder?




Ich liebe die Rockstar Reihe von Kylie Scott und auch die Dive Bar Reihe und der Einzelband "Trust" konnten mich sehr gut unterhalten. Natürlich wanderte da "Perfect Mistake" sofort auf meine Wunschliste und ich musste mich bei der Lesejury für die Leserunde bewerben.

Den Schreibstil von Kylie Scott finde ich sehr schön zu lesen. Er ist sehr flüssig und leicht gehalten, sodass ich einfach durch die Geschichte gleiten konnte. Geschrieben ist das Buch dabei aus der Sichtweise der Protagonistin Adele.

In diesem Einzelband wird man mitten in die Geschichte geworfen. Adele ist bei ihrem Vater zu Besuch, da dieser neu heiratet und sie mit dabei sein soll. Doch aus Platzmangel soll sie bei seinem besten Freund und Geschäftspartner Pete unterkommen. Mit diesem verbindet Adele aber eine lange Freundschaft und vielleicht sogar auch mehr.

Kaum in ihrer Heimatstadt angekommen fliegen zwischen Adele und Pete wieder die Fetzen und nach und nach über Rückblenden wird der Leser über die Vergangenheit von den beiden informiert. Mir haben diese Rückblenden sehr gut gefallen, auch wenn sie immer sehr kurz waren und willkürlich zwischengeschoben wirkten.

Adele gefiel mir als Protagonistin sehr gut. Sie weiß ganz genau, was sie möchte, auch wenn ihr Umfeld sie mit 25 Jahren noch als jung erachtet. Pete dagegen war eher das verzogene Kind, dass sich einfach nicht entscheiden kann. Seine Freundinnen lässt er nicht näher an sich ran und wenn es zu ernst wird, heißt es auf wiedersehen. Aber Adele kann er nicht so einfach in den Wind schießen. Denn Adele ist immer noch die Tochter seines Geschäftspartners und guten Freundes.

Bis etwa zur Mitte hat mir die Geschichte sogar ganz gut gefallen. Doch die Autorin nutze zum Ende hin ein Mittel, welches die das Buch und Adele und Pete nicht brauchten. Mir hat es ein Stück weit einfach leider die Geschichte kaputt gemacht.




"Perfect Mistake" von Kylie Scott ist leider mein bisher "schlechtestes" Buch von ihr. Bis etwa zur Mitte gefiel es mir richtig gut, aber dann ging die Autorin einen Weg, welchen die Geschichte nicht brauchte. Wirklich schade, denn anders hätte ich dem Buch bestimmt mehr Punkte geben können.


Ich vergebe 3 Punkte.

Danke an die Lesejury für das Rezensionsexemplar.

3 Kommentare:

  1. Hei hei :)

    Danke für deine ehrliche Rezi. Das Buch hatte ich auch auf dem Radar, weil ich die Autorin sehr gerne mag, aber gleichzeitig hat es mich nicht so recht angesprochen. Du hast mich jetzt aber durchaus neugierig gemacht! :)

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny,

    ich höre über die Bücher von Kylie Scott ziemlich unterschiedliche Meinungen. Gibt es eins von ihr, welches die Mehrheit liebt? Denn ich würde wirklich gerne eines von ihr lesen, habe aber die Befürchtung, dass es mir nicht zusagen wird.

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ^^

    Das Buch hatte mich eigentlich auch interessiert. Momentan lese ich den ersten Band der "Dive Bar" Reihe, hab etwa die Hälfte durch, das Buch ist ganz gut und lässt sich auch sehr leicht und schnell lesen, der Funke ist aber noch nicht wirklich übergesprungen, daher bin ich mir auch ein wenig unsicher was andere Bücher der Autorin angeht ^^'

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.