Sonntag, 17. November 2019

Julie Kagawa - Im Schatten des Fuchses


Autorin: Julie Kagawa
Titel: Im Schatten des Fuchses
Preis: 17,00€
Seiten: 480
Verlag: Heyne
Erscheinungstag: 23. September 2019
Teil einer Reihe: 1/3








Ein gefährliches Vermächtnis, ein tapferes Mädchen und eine abenteuerliche Reise

Die junge Yumeko ist eine Gestaltwandlerin – halb Mensch, halb Füchsin. Im Kloster der Stillen Winde lernt sie unter der liebevollen Anleitung von Mönchen, ihre Gabe zu kontrollieren. Doch eines Nachts greifen mörderische Dämonen die Tempelanlage an und setzen sie in Brand. Yumeko gelingt es als Einziger zu fliehen, mit einem letzten Vermächtnis der Mönche in der Tasche: einer geheimnisvollen Pergamentrolle, die sie in einem Tempel in Sicherheit bringen soll. Darauf befindet sich der Teil einer uralten Beschwörung, die so gefährlich ist, dass sie einst in drei Teile zerrissen und an verschiedenen Orten aufbewahrt wurde. Unterwegs trifft Yumeko den Samurai Tatsumi, der auf der Suche nach eben jener Pergamentrolle ist. Gemeinsam setzen sie ihren Weg fort. Tatsumi weiß nicht, dass Yumeko hat, wonach er sucht. Yumeko weiß nicht, dass Tatsumi ein Geheimnis hütet, das sie beide umbringen könnte. Und beide ahnen nicht, dass sie sich niemals ineinander verlieben dürfen.




Nachdem ich vor ein paar Wochen begeistert die Talon Reihe von Julie Kagawa beendet habe, stand für mich sofort fest, dass ich auch die Schatten Reihe von ihr lesen möchte. Der erste Band der Trilogie sprach mich auch sehr vom Klappentext an und auch das Cover finde ich sehr ansprechend.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir wieder sehr gut. Ich kam schnell durch die Geschichte, die abwechselnd aus den Sichtweisen der Protagonisten Yumeko und Tatsumi geschrieben wurde. Wobei ich auch dazu sagen muss, dass ich den größten Teil des Buchs als Hörbuch gehört habe, da ich es einfach angenehm fand mir die Geschichte von zwei Sprechern vorlesen zu lassen. Yumeko's Sichtweisen wurden von Marie Bierstedt und Tatsumi's von Julian Horeyseck gesprochen.

Ich bin ja glaube ich eine der wenigen Leserinnen, die die Plötzlich Fee Reihe der Autorin abgebrochen hat. Ich höre so viele begeisterte Stimmen und ich bin so froh, dass ich es mit Talon noch einmal mit einer Reihe von Julie Kagawa versucht habe. Sie ist zu einer richtigen Herzensreihe von mir geworden und auch bei der neuen Schatten Reihe bindet die Autorin wieder das Element der Gestaltwandlung mit ein, was ich feiere.

Über die Handlung möchte ich gar nicht viel sagen, um nicht zu spoilern. Ich bin mit ihr sehr zufrieden und gerade nach dem Ende vom ersten Band möchte ich mich am liebsten sofort auf den Folgeband stürzen, der zum Glück auch schon erschienen ist. Wobei ich auch sagen muss, dass dieser erste Band noch ein bisschen Luft nach oben bietet. Ich hoffe einfach, dass die Autorin im zweiten Band noch eine Schippe oben drauf legen wird.

Yumeko ist eine bei den Mönchen gut behütet aufgewachsene Charakterin, die noch nie außerhalb des Klosters unterwegs war. Nun steht sie vor einer schwierigen Aufgabe, bei der sie eigentlich niemandem trauen kann. Yumekos Gefühle, Gedanken und Handlungen empfand ich als sehr nachvollziehbar dargestellt. Gerade der Wunsch nach Liebe und der ersten Liebe kann vieles auslösen und ich bin gespannt, wie die Geschichte für die Halb-Füchsin weiter gehen wird. Auch Tatsumi mag ich sehr gerne und die Weiterentwicklung, die bereits im ersten Band bei ihm zu sehen ist.

So freue ich mich schon sehr auf den zweiten Band, und habe schon ein paar Vermutungen, wie es weitergehen könnte, aber ob die sich auch bewahrheiten werden? Ich werde es zusammen mit Yumeko, Tatsumi und Co. herausfinden.




Der erste Band der neuen Schatten Reihe von Julie Kagawa gefiel mir sehr gut. Der Schreibstil, aber auch die Sprecher/Stimmen des Hörbuchs waren angenehm und nach diesem Ende von Band 1 freue ich mich schon sehr auf den Folgeband, der zum Glück auch schon erschienen ist.


Ich vergebe 4 Punkte.

Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Im Schatten des Fuchses
Band 2: Im Schatten des Schwertes
Band 3: Im Schatten des Drachen (09. Juni 2020)

1 Kommentar:

  1. Hallo Jenny,

    ich weiß gar nicht, wie ich die "Plötzlich Fee"-Reihe aus heutiger Sicht fände, wahrscheinlich weit weniger gut als mit 12/13, weswegen ich absolut nachvollziehen kann, dass du sie abgebrochen hast. Wobei ich finde, dass die Autorin sich seitdem auch weiterentwickelt hat. "Talon" habe ich nicht gelesen, aber ihre "Unsterblich"-Reihe habe ich geliebt. ^^
    Diese neue Reihe ist auch ein Must Read, nicht zuletzt, weil ich die Mythologie super interessant finde. :)

    Liebe Grüße!
    Dana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.